1.FSV Mainz 05

#
Folgendes habe ich eben auf  Facebook gelesen:

"Offener Brief der Kein-Zwanni-AG Mainz an Eintracht Frankfurt
Dienstag, 20. November 2012, 11:22 Uhr
Abgelegt unter: Fanpolitisches,Kein Zwanni - Fußball muss bezahlbar sein

Sehr geehrte Damen und Herren der Eintracht Frankfurt Fußball AG,

obgleich Frankfurt schon lange als Stadt des Geldes weltbekannt ist, mussten sich doch viele Fans von Mainz 05 verwundert die Augen reiben, als sie
in den vergangenen Wochen Karten für das anstehende Spiel bei der Eintracht erwarben. Stattliche 19 Euro, inkl. Vorverkaufsgebühr, sollte man für einen Stehplatz berappen – Topspielzuschlag! Eine Maßnahme, die man so nicht erwarten konnte und die laut Ihrer Homepage wohl jeder Zeit („spätestens mit Verkaufsstart“) vorgenommen werden kann.

Natürlich ist uns bewusst, dass es sich bei diesem Spiel um ein prestigeträchtiges Duell handelt. Doch wie rechtfertigen Sie den Preisanstieg anlässlich eines solchen Spiels? Kann der Derbycharakter irgendetwas garantieren, das einen solchen Zuschlag legitimiert? Feineren Fußball? Mehr Tore? Eine angenehmere An- und Abreise? Unserer Ansicht nach nicht! Abgesehen davon gibt es keine sozial zu verantwortenden Gründe für einen solchen Preiszuschlag.
Auch beunruhigend war der Blick auf die Ticketpreise der letzten Jahre und deren Entwicklung! So bezahlten wir vor zwei Jahren noch 15€ für das Spiel bei der Frankfurter Eintracht, was ebenfalls nicht wenig ist und bereits damals über dem Durchschnittspreis für einen Auswärtsstehplatz lag.

Kleine Notiz am Rande: vor vier Jahren fuhren wir zu einem Spiel unserer 05er gegen einen anderen Verein Ihrer Stadt und kamen für 5 Euro ins Stadion!

Um es auf den Punkt zu bringen: Ihr Topspielzuschlag widerspricht ganz und gar der Vorstellung von einer sozialen Preisgestaltung! Werden Sie sich Ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, die der Volkssport Fußball mit sich bringt! Die Stadien sind sozialer Begegnungsraum, in dem sich Menschen aller Herkunft und aller Gesellschaftsschichten treffen! Mit einem Ticketpreis von 19 Euro schließen Sie bereits Teile der Gesellschaft aus!

Es muss auch in Ihrem Interesse liegen, dass junge Leute an unseren geliebten Sport herangeführt werden können, dass sich auch Familien und Menschen mit geringem Einkommen in Zukunft den Stadionbesuch noch leisten können, dass sich die Kurven nicht leeren und die einzigartige Stimmung (die in Frankfurt durchaus zu Recht hoch gelobt wird!) in Ihrem, in unserem und in allen Stadien fortbesteht!

Uns bleibt zu hoffen, dass Sie sich unsere Worte zu Herzen nehmen und sich darüber Gedanken machen, wie unsere Kurven in Zukunft aussehen sollen!

Mit freundlichen Grüßen,

Kein-Zwanni-AG Mainz

Infos/Fragen an keinzwanni@szene-mainz.de"

Tja, willkommen im Profi-Fussball und Karten für 5€ gibt es in der Coface-Arena erst recht nicht.
#
19 Euronen für Karte und Anreise....
haha,die M1er....
Das ist lächerlich.
#
schobbe schrieb:
blabla. Solche Dummbabbler. Selbst geschenkt würden die den Block nicht vollkriegen.  


Genauso siehts aus..  

Wie war es denn vor knapp 2 Jahren.. ?? Beim letzten Spiel hier in der
Arena (2:1) Sieg haben es die Meenzer-Pappnasen doch auch nicht
geschafft den kompletten Gästebereich zu füllen und haben damals auch
zig Karten zurückgeschickt.. und da gab es von Seiten der Eintracht noch
keine Preiskategorien A,B,C u. D...  Szene MZ.. Darüber kann ich nur mal
müde drüber lächeln..  

Die sollen net so tun, als wären die in ihrer Cofuck-Arena soviel
fanfreundlicher in Sachen Ticketpreisen...  
#
Ich finde, sie haben im Großen und Ganzen recht damit, setzt doch mal die Vereinsbrille ab!

... was allerdings nichts an der Tatsache ändert, dass sie auch bei niedrigeren Preisen nicht kommen würden.
#
DelmeSGE schrieb:
19 Euronen für Karte und Anreise....
haha,die M1er....
Das ist lächerlich.


Ist das so`? Ich bin kein Bahnfahrer.

Aber wenn der RMV-Einschluß tatsächlich bis über die Landesgrenzen Hessens hier hinausgeht, wirkt die Beschwerde tatsächlich lächerlich.

Ein Auswärtsspiel einschl. der Resekosten für 19 Euro ist trotz Zuschlag immer noch ein muß. Und es ist wegen der Kombination (wenn es denn so ist)immer noch sozialverträglich .

Wirkt deshalb hausgemacht.

Wobei ich das grundsätzliche Ansinnen wegen Zuschlägen bei einzelnen Spielen nicht in Abrede stellen will.Ich befürworte Zuschlage ebenfalls nicht

Aber hier wirkt es hausgemacht. Eben weil und wenn die Anreise auswärts dabei ist.

Die 2000 kartenrückläufe wären so und so nicht gekommen. Mainz wie es stinkt und kracht. Auswärts aber bei uns ziehen sie regelmäßig den Schwanz ein
#
Dirty-Harry schrieb:
DelmeSGE schrieb:
19 Euronen für Karte und Anreise....
haha,die M1er....
Das ist lächerlich.


Ist das so`? Ich bin kein Bahnfahrer.

Aber wenn der RMV-Einschluß tatsächlich bis über die Landesgrenzen Hessens hier hinausgeht, wirkt die Beschwerde tatsächlich lächerlich.

Ein Auswärtsspiel einschl. der Resekosten für 19 Euro ist trotz Zuschlag immer noch ein muß. Und es ist wegen der Kombination (wenn es denn so ist)immer noch sozialverträglich .

Wirkt deshalb hausgemacht.

Wobei ich das grundsätzliche Ansinnen wegen Zuschlägen bei einzelnen Spielen nicht in Abrede stellen will.Ich befürworte Zuschlage ebenfalls nicht

Aber hier wirkt es hausgemacht. Eben weil und wenn die Anreise auswärts dabei ist.

Die 2000 kartenrückläufe wären so und so nicht gekommen. Mainz wie es stinkt und kracht. Auswärts aber bei uns ziehen sie regelmäßig den Schwanz ein



Sie haben doch Schiss wegen den "ach so gewaltbereiten Frankfurtern"..
#
Gerade mal geschaut. Karten in deren "Supportbereich" kosten 18-20 Euro (Vollzahler) Deren billigste Dauerkarte kostet 236 Euro (nur für Mitglieder + ermäßigt) - was sage und schreibe 122 Euro mehr ist, als bei uns.

Nur zur Info.
#
Snuffle82 schrieb:
Gerade mal geschaut. Karten in deren "Supportbereich" kosten 18-20 Euro (Vollzahler) Deren billigste Dauerkarte kostet 236 Euro (nur für Mitglieder + ermäßigt) - was sage und schreibe 122 Euro mehr ist, als bei uns.

Nur zur Info.  



Also.. sag ich doch.. Die sollen net so tun, als wären die bei den Ticketpreisen
fanfreundlicher... !!

Dessen Beschwerdebrief ist doch nur eine billige Ausrede, um das
zurückschicken der ca. 2000 Karten nach Frankfurt zu erklären...  

MZ ist und bleibt ein Drecksloch..!!
#
Dass es für gewisse Spiele nen Zuschlag gibt (Dortmund/Bayern), ist obligatorisch und völlig richtig. Ebenso, dass der Zuschlag auch für Gäste gelten muss. Was natürlich nicht bedeutet, dass die unverhältnismäßig zur Kasse gebeten werden dürfen, natürlich muss das noch bezahlbar sein.
Darüber, Mainz in Kategorie A zu tun, kann man sicher streiten. Wertet den sch... Verein eigentlich unnötig auf... aber ok, ist ja ein Nachbarschaftsduell.

Ich find 19 € nicht über Gebühr übertrieben. Ist für nen Stehplatz nicht wenig, aber noch im Rahmen. Die Taschentuchels sind ja eh der größte Witz mit ihrer Fankultur. Lächerlicher gehts ja nicht, sollten ihre Energie besser mal in Dingen wie gute Stimmung investieren. In Leverkusen kosten Sitzplätze im Gästeblock teilweise 76 Euro. Sich über sowas zu beschweren macht Sinn, das sind Regionen, die eine Unverschämtheit sind.
Aber es kann auch nicht angehen, dass man sich über jede Erhöhung beschwert. 19 Euro für ein prestigeträchtiges Bundesligaspiel, was die Anfahrt schon miteinschließt - für wen das nicht machbar ist, der bleibt halt daheim.
#
Sledge_Hammer schrieb:
Dass es für gewisse Spiele nen Zuschlag gibt (Dortmund/Bayern), ist obligatorisch und völlig richtig. Ebenso, dass der Zuschlag auch für Gäste gelten muss. Was natürlich nicht bedeutet, dass die unverhältnismäßig zur Kasse gebeten werden dürfen, natürlich muss das noch bezahlbar sein.
Darüber, Mainz in Kategorie A zu tun, kann man sicher streiten. Wertet den sch... Verein eigentlich unnötig auf... aber ok, ist ja ein Nachbarschaftsduell.

Ich find 19 € nicht über Gebühr übertrieben. Ist für nen Stehplatz nicht wenig, aber noch im Rahmen. Die Taschentuchels sind ja eh der größte Witz mit ihrer Fankultur. Lächerlicher gehts ja nicht, sollten ihre Energie besser mal in Dingen wie gute Stimmung investieren. In Leverkusen kosten Sitzplätze im Gästeblock teilweise 76 Euro. Sich über sowas zu beschweren macht Sinn, das sind Regionen, die eine Unverschämtheit sind.
Aber es kann auch nicht angehen, dass man sich über jede Erhöhung beschwert. 19 Euro für ein prestigeträchtiges Bundesligaspiel, was die Anfahrt schon miteinschließt - für wen das nicht machbar ist, der bleibt halt daheim.



Für die dämlichen Meenzer ist das zuviel Geld, was sie sich nicht leisten
können.. Da sie schon jetzt für die Meenzer-Fasenacht im Februar
sparen müssen.. Die ist doch höher anzusiedeln als der "ach so tolle
FSV Helau"...  
#
Äußerst lustig, diese Mainzer...  
#
Dirty-Harry schrieb:
DelmeSGE schrieb:
19 Euronen für Karte und Anreise....
haha,die M1er....
Das ist lächerlich.


Ist das so`? Ich bin kein Bahnfahrer.

Aber wenn der RMV-Einschluß tatsächlich bis über die Landesgrenzen Hessens hier hinausgeht, wirkt die Beschwerde tatsächlich lächerlich.

Ein Auswärtsspiel einschl. der Resekosten für 19 Euro ist trotz Zuschlag immer noch ein muß. Und es ist wegen der Kombination (wenn es denn so ist)immer noch sozialverträglich .

Wirkt deshalb hausgemacht.

Wobei ich das grundsätzliche Ansinnen wegen Zuschlägen bei einzelnen Spielen nicht in Abrede stellen will.Ich befürworte Zuschlage ebenfalls nicht

Aber hier wirkt es hausgemacht. Eben weil und wenn die Anreise auswärts dabei ist.

Die 2000 kartenrückläufe wären so und so nicht gekommen. Mainz wie es stinkt und kracht. Auswärts aber bei uns ziehen sie regelmäßig den Schwanz ein



"Aber wenn der RMV-Einschluß tatsächlich bis über die Landesgrenzen Hessens hier hinausgeht, wirkt die Beschwerde tatsächlich lächerlich."


geht durch! Die können ohne Aufschlag durchfahren. Fakt.  Der Kinderspezialbodentrupp lag  doch auch mal in Hessen...

Pro brutalstmögliche Gegenoffensive auf Facebook etc. mit den hier bereits erwähnten und recherchierten vergleichen. Schauen wir doch mal was die Spackos dann davon haben, peinliches Völkchen...

Ausserdem wird RLP doch eh schon subventioniert auf Teufel komm raus...
#
Also sich über die Preise aufregen, O.K. aber die Preise mit denen des FSV zu vergleichen ist lächerlich, klar kostet da eine Karte 5,-€, da muss auch geschaut werden, dass man das Stadion voll bekommt.    
#
Auf das "prestigeträchtiges Duell" komm ich nicht klar.
#
Mainhattener schrieb:
Also sich über die Preise aufregen, O.K. aber die Preise mit denen des FSV zu vergleichen ist lächerlich, klar kostet da eine Karte 5,-€, da muss auch geschaut werden, dass man das Stadion voll bekommt.    



Nur zu ausgesuchten Spielen (Testspiele gg. Liverpool oder so), oder wenn offensichtlich wird das Sie im Pokal nur 1/3 vertickern. Sonst schmeißen Sie auch mit Freitickets für Wiesbadener Schulen um sich, die Schmarotzer... Wie sind denn bei denen jetzt die Preise für das Spiel gegen die Bienen?
#
Naja, ehrlich gesagt finde ich 19 Euro für einen Stehplatz auch sau teuer!

Das die Mainzer "Fanszene" ein Witz ist und das die Pappnasen auch für 1 Euro nicht mit mehr Leuten kommen würden, ist doch ein ganz anderes Thema.

Was kosten denn die Gästekarten in Mainz?
#
anno-nym schrieb:
Auf das "prestigeträchtiges Duell" komm ich nicht klar.  


Ich aber. Freu mich drauf, wenn gerade den "Bessermenschen" aus Mainz, die mal kurzfristig der Meinung waren die Nummer 1 im Rhein-Main-Gebiet zu sein, mal so richtig einen drübergegeben wird.
#
Also Eintracht Frankfurt gegen Mainz finde ich jetzt wirklich kein Topspiel, auch kein Derby oder Traditionsduell.
Es ist der graue Alltag.

19 € ist dennoch ein Witz.
#
Wenn man bedenkt, dass ne Einzelfahrt MZ - FFM 4,10 EUR kostet, sind se mit 19 EUR doch gut dabei......elende Jammerlappen
#
Ich habe mich jetzt nicht informiert, wie weit die 19 € über dem Normalpreis für Auswärtsfans liegen, aber darauf soll es ach gar nicht ankommen. Ich bin generell kein Fan von Topzuschlägen.
Lustig wirds halt in dem Zusammenhang, dass die selbst 18 - 20 € berappen und sich groß "Kein Zwanni" auf die Fahen schreiben, obwohl (Zitat Schmidt: "und ich bin kein großer Mathematiker") 19 meiner Einschätzung nach weniger ist als 20. Ich weiß, es geht um was anderes, aber lustig isses schon.
Vielleicht sollten die Mainzer aber auch mal mit in ihre Rechnung aufnehmen, dass man mit unserem Ticket kostenfrei den ÖPNV benutzen darf - in Mainz nur das Fahrrad. Das kostet uns unter dem Strich auch noch mal ein paar Tacken und ist auch nicht unbedingt Ausdruck des ganzen zur Schau getragenen Fair-Play-Sermons.
Fazit: Recht haben sie im Hinblick auf Topzuschläge generell. Will aber hoffen, dass derselbe Brief - solidarisch und fair wie sie nun mal sind - vor jedem Heimspiel an die eigene Geschäftsführung versandt wird.


Teilen