(Vor der) Bundestagswahl - 26. September 2021

#
FrankenAdler schrieb:

Raggamuffin schrieb:

fromgg schrieb:

Vael schrieb:

Tja, aber die deutsche Wohnen möchte Nachzahlung, Quelle NTV das verlinke ich jetzt nicht weil ich es einfach widerlich finde!


Und die privaten Vermieter ? Davon wohl auch einige . Aber der freie Markt wirds schon richten , so wie immer. Grundbedürfnisse sind was für Pussies

Wenn mieten zu teuer ist, sollen die Leute doch einfach kaufen.

Bist du es Friedrich M?

Gibt bestimmt auch einen schnittigen Vonovia-Deutsche Wohnen-ETF, mit dem man die Mieten und Modernisierungskosten wieder reinholen kann. Reden Sie doch einfach mal mit Ihrem Anlageberater.

Jetzt muss ich mich erstmal unter die Dusche
#
Raggamuffin schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Raggamuffin schrieb:

fromgg schrieb:

Vael schrieb:

Tja, aber die deutsche Wohnen möchte Nachzahlung, Quelle NTV das verlinke ich jetzt nicht weil ich es einfach widerlich finde!


Und die privaten Vermieter ? Davon wohl auch einige . Aber der freie Markt wirds schon richten , so wie immer. Grundbedürfnisse sind was für Pussies

Wenn mieten zu teuer ist, sollen die Leute doch einfach kaufen.

Bist du es Friedrich M?

Gibt bestimmt auch einen schnittigen Vonovia-Deutsche Wohnen-ETF, mit dem man die Mieten und Modernisierungskosten wieder reinholen kann. Reden Sie doch einfach mal mit Ihrem Anlageberater.

Jetzt muss ich mich erstmal unter die Dusche


Solltest du auch, das war eklig was du gesagt hast.
#
Kaum hat Söder seine Kandidatur zum Kandidaten erklärt, gehen die Umfragewerte der Union nach oben. Ich habe zwar in den Talkshows diese Woche gelernt, dass Umfragen zu diesem Zeitpunkt noch nicht relevant sind, denke aber, dass die SPD bei 14% heute beim ZDF ins Grübeln kommt.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
#
Dietmar Bartsch ist ja nun wirklich ein eher unangenehmer Zeitgenosse. Dennocht kann ich ihm hier in fast allen Belangen zustimmen:

https://twitter.com/phoenix_de/status/1382999063755427840

"Besonders verwerflich, weil die Union das ganze Land mit ihrem Personalproblem belästigt. Das sind die schwersten Tage der Pandemie und Sie reden über Söder und Laschet, wer hier im nächsten Bundestag Oppositionsführer ist."

Oder auch:
"Zu Kindern und Familien sind sie in der Pandemiebekämpfung hamerhart, aber in der Wirtschaft sind sie wachsweich."
#
Dietmar Bartsch ist ja nun wirklich ein eher unangenehmer Zeitgenosse. Dennocht kann ich ihm hier in fast allen Belangen zustimmen:

https://twitter.com/phoenix_de/status/1382999063755427840

"Besonders verwerflich, weil die Union das ganze Land mit ihrem Personalproblem belästigt. Das sind die schwersten Tage der Pandemie und Sie reden über Söder und Laschet, wer hier im nächsten Bundestag Oppositionsführer ist."

Oder auch:
"Zu Kindern und Familien sind sie in der Pandemiebekämpfung hamerhart, aber in der Wirtschaft sind sie wachsweich."
#
Verstehe den Zusammenhang nicht. Zwischen der Kandidatenkür und der Corona Bekämpfung? Wird ein Mensch weniger geimpft oder getestet? Steht ein Intensivbett weniger zur Verfügung? Wurde das Gesetz, was heute beraten wurde, deshalb eine Minute später im Kabinett beschlossen?

Doch ich verstehe. Es ist Wahlkampf und da wird die Pandemie von der Opposition, aber auch von der SPD für diese Zwecke eingesetzt.
Ich verstehe Herrn Bartsch, die Umfragewerte seiner Partei sind gefährlich nahe an den 5% und seine neue Vorsitzende Hennig-Wellsow "peinlicht" sich durch die Talkshows. Deshalb Angriff...
#
Verstehe den Zusammenhang nicht. Zwischen der Kandidatenkür und der Corona Bekämpfung? Wird ein Mensch weniger geimpft oder getestet? Steht ein Intensivbett weniger zur Verfügung? Wurde das Gesetz, was heute beraten wurde, deshalb eine Minute später im Kabinett beschlossen?

Doch ich verstehe. Es ist Wahlkampf und da wird die Pandemie von der Opposition, aber auch von der SPD für diese Zwecke eingesetzt.
Ich verstehe Herrn Bartsch, die Umfragewerte seiner Partei sind gefährlich nahe an den 5% und seine neue Vorsitzende Hennig-Wellsow "peinlicht" sich durch die Talkshows. Deshalb Angriff...
#
60revax schrieb:

Verstehe den Zusammenhang nicht. Zwischen der Kandidatenkür und der Corona Bekämpfung? Wird ein Mensch weniger geimpft oder getestet?


Also wenn man die ganzen Fehler des letzten Jahres nimmt, dann sind zumindest mehr Menschen deswegen gestorben.

Ist ja nicht so als hätten Laschet und Söder mit dem Wahlkampf de facto nicht schon vor über 12 Monaten angefangen.

Wobei ich explizit andere Landesherr*innen davon nicht ausnehme.

Zum Wohle des Volkes wurde recht wenig regiert, eher zum Wohle der Wahlurne oder Großspenders.
#
60revax schrieb:

Verstehe den Zusammenhang nicht. Zwischen der Kandidatenkür und der Corona Bekämpfung? Wird ein Mensch weniger geimpft oder getestet?


Also wenn man die ganzen Fehler des letzten Jahres nimmt, dann sind zumindest mehr Menschen deswegen gestorben.

Ist ja nicht so als hätten Laschet und Söder mit dem Wahlkampf de facto nicht schon vor über 12 Monaten angefangen.

Wobei ich explizit andere Landesherr*innen davon nicht ausnehme.

Zum Wohle des Volkes wurde recht wenig regiert, eher zum Wohle der Wahlurne oder Großspenders.
#
SemperFi schrieb:

Zum Wohle des Volkes wurde recht wenig regiert, eher zum Wohle der Wahlurne oder Großspenders.        


Wobei  zum Wohle der Wahlurne zu regieren ja eigentlich einhergehen müsste mit zum Wohle des Volkes zu regieren. Denn am Ende spricht das Volk sein Urteil.

Daher ist es eigentlich völlig irrelevant, wer von den beiden Lach-Dullis Kanzlerkandidat wird. Ich kann mir viel vorstellen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Pandemie-Versager Laschet oder ein Pandemie-Versager Söder zum Bundeskanzler gewählt wird.  Einen umfangreicheren Nachweis dafür, dass man nicht mit Regierungsverantwortung umgehen kann als die beiden, kann man ja kaum liefern. Das Wahlvolk müsste völlig irre sein, um einem der beiden zur Kanzlerschaft zu verhelfen.

Und richtig ist aber trotzdem, dass sie mit ihrer Untauglichkeit in der Riege der Ministerpräsidenten bei weitem nicht alleine da stehen.
#
Verstehe den Zusammenhang nicht. Zwischen der Kandidatenkür und der Corona Bekämpfung? Wird ein Mensch weniger geimpft oder getestet? Steht ein Intensivbett weniger zur Verfügung? Wurde das Gesetz, was heute beraten wurde, deshalb eine Minute später im Kabinett beschlossen?

Doch ich verstehe. Es ist Wahlkampf und da wird die Pandemie von der Opposition, aber auch von der SPD für diese Zwecke eingesetzt.
Ich verstehe Herrn Bartsch, die Umfragewerte seiner Partei sind gefährlich nahe an den 5% und seine neue Vorsitzende Hennig-Wellsow "peinlicht" sich durch die Talkshows. Deshalb Angriff...
#
Du findest also gut, wenn sich Leute wie laschet oder Söder mehr mit der K-Frage beschäftigen anstatt wirklich wichtige Dinge anzupacken? Nicht dass ich davon ausgehe, dass beide das noch könnten, laschet gleich zweimal nicht, aber wenn ich lese, dass intensivmediziner seit Wochen um Hilfe flehe, dann ist die Frage wer Kanzlerkandidat wird mal sowas von scheiss egal und unwichtig. Also für die Union ist das nicht unwichtig, klar, will ja jeder sein Mandat behalten, gibt ja gutes Geld. Aber für die Menschen. Für die Menschen sind gerade ganz andere Dinge wichtig
#
SemperFi schrieb:

Zum Wohle des Volkes wurde recht wenig regiert, eher zum Wohle der Wahlurne oder Großspenders.        


Wobei  zum Wohle der Wahlurne zu regieren ja eigentlich einhergehen müsste mit zum Wohle des Volkes zu regieren. Denn am Ende spricht das Volk sein Urteil.

Daher ist es eigentlich völlig irrelevant, wer von den beiden Lach-Dullis Kanzlerkandidat wird. Ich kann mir viel vorstellen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Pandemie-Versager Laschet oder ein Pandemie-Versager Söder zum Bundeskanzler gewählt wird.  Einen umfangreicheren Nachweis dafür, dass man nicht mit Regierungsverantwortung umgehen kann als die beiden, kann man ja kaum liefern. Das Wahlvolk müsste völlig irre sein, um einem der beiden zur Kanzlerschaft zu verhelfen.

Und richtig ist aber trotzdem, dass sie mit ihrer Untauglichkeit in der Riege der Ministerpräsidenten bei weitem nicht alleine da stehen.
#
Jetzt wissen wir ja und das zum wiederholten Male, dass die Verantwortlichen unfähig sind und ausschließlich auf ihre Pfründe achten.

Wie soll es denn nun weitergehen in diesem Land? Damit wir diskutieren können, nenne doch einfach die Parteien und Politiker, denen Du ein verantwortliches Regieren zutraust.
#
Du findest also gut, wenn sich Leute wie laschet oder Söder mehr mit der K-Frage beschäftigen anstatt wirklich wichtige Dinge anzupacken? Nicht dass ich davon ausgehe, dass beide das noch könnten, laschet gleich zweimal nicht, aber wenn ich lese, dass intensivmediziner seit Wochen um Hilfe flehe, dann ist die Frage wer Kanzlerkandidat wird mal sowas von scheiss egal und unwichtig. Also für die Union ist das nicht unwichtig, klar, will ja jeder sein Mandat behalten, gibt ja gutes Geld. Aber für die Menschen. Für die Menschen sind gerade ganz andere Dinge wichtig
#
skyeagle schrieb:

Du findest also gut, wenn sich Leute wie laschet oder Söder mehr mit der K-Frage beschäftigen

Nein, ich habe das nicht behauptet und finde das Verfahren beschissen. Fakt ist, Laschet ist seit 3 Monaten CDU Vorsitzender  und Söder hat am Sonntag seine Kandidatur erklärt und meine Fragen an semper, welche Massnahm durch die Auseinandersetzung zwischen Söder und Laschet nun versäumt wurden, gehen auch an Dich. Nennt doch mal Fakten.

Vorhin habe ich einen Chefarzt der Uniklinik  Jena gehört, der wegen fehlender Intensivbetten Patienten ausfliegen lassen musste.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-intensivmedizin-bauer-jena-100.html

Ist daran jetzt auch die Auseinandersetzung zwischen Laschet und Söder schuld?

#
Jetzt wissen wir ja und das zum wiederholten Male, dass die Verantwortlichen unfähig sind und ausschließlich auf ihre Pfründe achten.

Wie soll es denn nun weitergehen in diesem Land? Damit wir diskutieren können, nenne doch einfach die Parteien und Politiker, denen Du ein verantwortliches Regieren zutraust.
#
Das habe ich ja nun auch schon mehrfach geschrieben: Derzeit traue ich das keiner Partei zu. Die AfD ist grundsätzlich  keine Option. Die Union, die SPD, die Grünen, die FDP und die Linke hängen in den Landesregierungen allesamt in der Verantwortung und haben daher einen maßgeblichen Anteil am Versagen in den Bundesländern. Zugegebenermaßen bleibt sich die FDP da noch ehesten treu, da sie seit Beginn der Pandemie immerhin den stabilen Kurs verfolgt, in dem sie im Zweifel dazu bereit ist, Menschenleben zugunsten der Wirtschaft zu opfern. Alle anderen Parteien eiern rum. Ohne Sinn und Verstand.

Und ich wiederhole mich da gerne: Ich verstehe nicht, warum die Chance ausgelassen wird und  sich keine Partei vor den Karren einer wissenschaftsbasierten Pandemiepolitik spannen lässt. Sie würde damit  zumindest einen erheblichen Teil der Bevölkerung abholen. Low-Covid mal probieren, warum denn nicht? Das wäre vielleicht auch eine Form von Populismus, aber eben mal eine Alternative zum "Wir lassen die Pandemie einfach laufen, belasten die Schwächsten und streicheln der Wirtschaft die Eier und nehmen tausende Tote in Kauf".  

Auch wenn es löbliche Ausnahmen gibt, unabhängig von Parteizugehörigkeit vermutlich.
#
skyeagle schrieb:

Du findest also gut, wenn sich Leute wie laschet oder Söder mehr mit der K-Frage beschäftigen

Nein, ich habe das nicht behauptet und finde das Verfahren beschissen. Fakt ist, Laschet ist seit 3 Monaten CDU Vorsitzender  und Söder hat am Sonntag seine Kandidatur erklärt und meine Fragen an semper, welche Massnahm durch die Auseinandersetzung zwischen Söder und Laschet nun versäumt wurden, gehen auch an Dich. Nennt doch mal Fakten.

Vorhin habe ich einen Chefarzt der Uniklinik  Jena gehört, der wegen fehlender Intensivbetten Patienten ausfliegen lassen musste.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-intensivmedizin-bauer-jena-100.html

Ist daran jetzt auch die Auseinandersetzung zwischen Laschet und Söder schuld?

#
60revax schrieb:

Ist daran jetzt auch die Auseinandersetzung zwischen Laschet und Söder schuld?

Nenne es meinetwegen naiv oder zu einfach gedacht. Aber es ist doch eigentlich eine einfache Rechnung: Jede Minute, die sich Söder und Laschet über ihren partei-internen Machtkampf Gedanken machen, ist eine Minute, in der sie sich nicht in ihrer Funktion als Ministerpräsidenten der Pandemie-Bekämpfung widmen können.
#
skyeagle schrieb:

Du findest also gut, wenn sich Leute wie laschet oder Söder mehr mit der K-Frage beschäftigen

Nein, ich habe das nicht behauptet und finde das Verfahren beschissen. Fakt ist, Laschet ist seit 3 Monaten CDU Vorsitzender  und Söder hat am Sonntag seine Kandidatur erklärt und meine Fragen an semper, welche Massnahm durch die Auseinandersetzung zwischen Söder und Laschet nun versäumt wurden, gehen auch an Dich. Nennt doch mal Fakten.

Vorhin habe ich einen Chefarzt der Uniklinik  Jena gehört, der wegen fehlender Intensivbetten Patienten ausfliegen lassen musste.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-intensivmedizin-bauer-jena-100.html

Ist daran jetzt auch die Auseinandersetzung zwischen Laschet und Söder schuld?

#
Natürlich ist sie das. Und komme mir jetzt nicht mit, Jena liegt nicht im Kompetenzbereich von den beiden. Das wissen wir alle. Es geht ums Prinzip. Da draußen in der realen Welt sterben Menschen, Intensivstationen sind mitunter voll und zwei Politiker, sogar zwei Ministerpräsidenten, haben nix besseres zu tun als machtspielchen zu spielen, wer denn dann im September vielleicht Bundeskanzler werden könnte. Das juckt die Pandemie aber nicht. Deren Job ist es verdammt noch mal zumindest ihr Land sicher durch die Krise zu bekommen und sons5 gar nix.
#
Es ist mir übrigens ein Rätsel, dass die Union die viele Jahrzehnte den Kanzler gestellt hat, kein geordnetes Verfahren für die Nominierung des KK festgelegt haben. Dass Söder seine Bereitschaft erklärt, hätte man einkalkulieren müssen und jetzt bietet man in aller Öffentlichkeit ein jämmerliches Bild.
#
Natürlich ist sie das. Und komme mir jetzt nicht mit, Jena liegt nicht im Kompetenzbereich von den beiden. Das wissen wir alle. Es geht ums Prinzip. Da draußen in der realen Welt sterben Menschen, Intensivstationen sind mitunter voll und zwei Politiker, sogar zwei Ministerpräsidenten, haben nix besseres zu tun als machtspielchen zu spielen, wer denn dann im September vielleicht Bundeskanzler werden könnte. Das juckt die Pandemie aber nicht. Deren Job ist es verdammt noch mal zumindest ihr Land sicher durch die Krise zu bekommen und sons5 gar nix.
#
Ich nehme zur Kenntnis, dass es Dir ums Prinzip geht.
Du weißt weder wann und wieviel Gedanken sich die Herren machen, noch wie sich das auswirkt.
Das wäre genauso als käme ich auf die bescheuerte Idee, das Handyspielen von Herrn Ramelow hätte Auswirkung auf die Intensivbetten in Jena.
Hat es natürlich nicht.
#
Ich nehme zur Kenntnis, dass es Dir ums Prinzip geht.
Du weißt weder wann und wieviel Gedanken sich die Herren machen, noch wie sich das auswirkt.
Das wäre genauso als käme ich auf die bescheuerte Idee, das Handyspielen von Herrn Ramelow hätte Auswirkung auf die Intensivbetten in Jena.
Hat es natürlich nicht.
#
Na dann ist ja alles gut.  Machen alle einen super Job. Bekommen einen Pusteblumesticker ins Heftchen geklebt.

#
Ich nehme zur Kenntnis, dass es Dir ums Prinzip geht.
Du weißt weder wann und wieviel Gedanken sich die Herren machen, noch wie sich das auswirkt.
Das wäre genauso als käme ich auf die bescheuerte Idee, das Handyspielen von Herrn Ramelow hätte Auswirkung auf die Intensivbetten in Jena.
Hat es natürlich nicht.
#
60revax schrieb:

Das wäre genauso als käme ich auf die bescheuerte Idee, das Handyspielen von Herrn Ramelow hätte Auswirkung auf die Intensivbetten in Jena.
Hat es natürlich nicht.        

Was hat denn Auswirkungen auf die Intensivbetten in Jena?
#
60revax schrieb:

Das wäre genauso als käme ich auf die bescheuerte Idee, das Handyspielen von Herrn Ramelow hätte Auswirkung auf die Intensivbetten in Jena.
Hat es natürlich nicht.        

Was hat denn Auswirkungen auf die Intensivbetten in Jena?
#
brodo schrieb:

60revax schrieb:

Das wäre genauso als käme ich auf die bescheuerte Idee, das Handyspielen von Herrn Ramelow hätte Auswirkung auf die Intensivbetten in Jena.
Hat es natürlich nicht.        

Was hat denn Auswirkungen auf die Intensivbetten in Jena?


Die Anzahl der akut Erkrankten aufgrund der dritten Corona Welle.
Aber sicher nicht die Kandidatur der Union - Chefs.
#
Er versteht's tatsächlich nicht.
#
Er versteht's tatsächlich nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Er versteht's tatsächlich nicht.

Ach Quatsch. Natürlich versteht er's. Er priorisiert halt so, wie man in der Union priorisiert: solang nix bewiesen ist, kann man auch den letzten Schei55dreck durchziehen oder behaupten. Das klappt schon. Außer man verärgert die Wirtschaft! Da ist dann Schluss mit lustig!
Aber welcher CDU/CSUler würde schon seinen Aufsichtsratsposten bei der Kreissparkasse Niederpfützingen oder "Schleimer und Söhne - Kriegswaffenzubehör" gefährden wollen?

Eben! Bleiben wir realistisch! Was soll unser Land ohne Spitzenleute wie Spahn dem Berliner Immobilienhaifischchen, Seehofer den Rechtspopulistenversteher, Scheuer den Totengräber der Steuermilliarden oder gar Söder den Geschmeidigen tun?
Wir wären rettungslos verloren! 😂

Und was brauchen wir während der 3. Welle nötiger als einen Endkampf der Pandemieversager Laschet und Söder?
Ein bayrisches Raumfahrtprogramm vielleicht?

Nein Leute! Es gibt tatsächlich keinen Grund, jemand anderen zu wählen.
Wer macht es denn besser?
Naja! Gegenfrage: kann man es tatsächlich noch schlechter machen?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Er versteht's tatsächlich nicht.

Ach Quatsch. Natürlich versteht er's. Er priorisiert halt so, wie man in der Union priorisiert: solang nix bewiesen ist, kann man auch den letzten Schei55dreck durchziehen oder behaupten. Das klappt schon. Außer man verärgert die Wirtschaft! Da ist dann Schluss mit lustig!
Aber welcher CDU/CSUler würde schon seinen Aufsichtsratsposten bei der Kreissparkasse Niederpfützingen oder "Schleimer und Söhne - Kriegswaffenzubehör" gefährden wollen?

Eben! Bleiben wir realistisch! Was soll unser Land ohne Spitzenleute wie Spahn dem Berliner Immobilienhaifischchen, Seehofer den Rechtspopulistenversteher, Scheuer den Totengräber der Steuermilliarden oder gar Söder den Geschmeidigen tun?
Wir wären rettungslos verloren! 😂

Und was brauchen wir während der 3. Welle nötiger als einen Endkampf der Pandemieversager Laschet und Söder?
Ein bayrisches Raumfahrtprogramm vielleicht?

Nein Leute! Es gibt tatsächlich keinen Grund, jemand anderen zu wählen.
Wer macht es denn besser?
Naja! Gegenfrage: kann man es tatsächlich noch schlechter machen?
#
Wer macht es besser? Wer versucht es zumindestens besser zu machen? So traurig es auch ist? Mutti Merkel, ausgerechnet lame duck Mutti Merkel versucht verzweifelt diese MP KiTagruppe im Zaum zu halten und Deutschland einigermaßen durch die Pandemie zu führen.

Die Mittel sind zwar teilweise echt grenzwertig oder schießen darüber hinaus aber sie VERSUCHT es wengistens,....


Teilen