Der Grill- und BBQ-Fred

#
So ein Dopf eignet sich übrigens auch super zum Brotbacken
#
So ein Dopf eignet sich übrigens auch super zum Brotbacken
#
Nie hatte ich bessere Ergebnisse beim Brotbacken, dazu stelle ich ihn aber tatsächlich in den Elektrobackofen. Outdoor habe ich es noch nicht versucht.
#
Nie hatte ich bessere Ergebnisse beim Brotbacken, dazu stelle ich ihn aber tatsächlich in den Elektrobackofen. Outdoor habe ich es noch nicht versucht.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Nie hatte ich bessere Ergebnisse beim Brotbacken, dazu stelle ich ihn aber tatsächlich in den Elektrobackofen. Outdoor habe ich es noch nicht versucht.


Das funktioniert mit Sicherheit auch Outdoor - habe ich aber auch noch nicht probiert.
Im Gasgrill oder auf dem Kugelgrill gehts aber bestimmt, mit Kohlen direkt müsste man experimentieren.

Allerdings backe ich auch im Ofen und öffne am Ende nochmal den Deckel für die Kruste.
#
Alles schmeckt gut, wenn man es mit Bacon umwickelt.
#
Alles schmeckt gut, wenn man es mit Bacon umwickelt.
#
Ich habe aus einer TV-Sendung vom letzten Jahr noch ein Rezept für "Speck umwickelt mit Speck" auf der Festplatte.
#
Ich habe aus einer TV-Sendung vom letzten Jahr noch ein Rezept für "Speck umwickelt mit Speck" auf der Festplatte.
#
Ich liebe ja den Speckmann im Speckhaus.
#
Ich liebe ja den Speckmann im Speckhaus.
#
#
Ich habe aus einer TV-Sendung vom letzten Jahr noch ein Rezept für "Speck umwickelt mit Speck" auf der Festplatte.
#
Misanthrop schrieb:

Ich habe aus einer TV-Sendung vom letzten Jahr noch ein Rezept für "Speck umwickelt mit Speck" auf der Festplatte.

Gleich mal nachgeschaut:

- Bauchspeck in ca. 4 cm große Würfel schneiden
- nach Geschmack würzen (der US-BBQer nahm gemahlenen Salbei und Rosmarin, ich werde mal Thymian, Rosmarin und Majoran und natürlich etwas Pfeffer verwenden)
- Schaschlik-Spieße mit den gewürzten Bauchwürfeln bestücken (4 Stück sind eine prima Portion)
- vollständig mit gerauchten Speckscheiben möglichst fest umwickeln.

Dann gemäß TV-Rezept zwei Stunden in den Smoker.
Zuletzt auf dem Grill final aufknuspern.

Das sollte aber auch ohne Smoker ganz prima klappen. Ich denke, ein gutes Stündchen indirekt bei 120 Grad, oder gerne länger bei etwas geringerer Temperatur, und dann bei voller Hitze kurz rundum fertig grillen dürfte ebenfalls eine zarte Speckfüllung und bestmögliche Knusprigkeit garantieren.

Ich würde es aus Erfahrung mit dem Knuspern nicht übertreiben. Schöne Röstaromen, mehr braucht guter Speck nicht, wenn er gar ist.

TV-Zitat:
"Speck auf Speck auf Zunge. Zwei völlig unterschiedliche Speckerlebnisse!"
#
Misanthrop schrieb:

Ich habe aus einer TV-Sendung vom letzten Jahr noch ein Rezept für "Speck umwickelt mit Speck" auf der Festplatte.

Gleich mal nachgeschaut:

- Bauchspeck in ca. 4 cm große Würfel schneiden
- nach Geschmack würzen (der US-BBQer nahm gemahlenen Salbei und Rosmarin, ich werde mal Thymian, Rosmarin und Majoran und natürlich etwas Pfeffer verwenden)
- Schaschlik-Spieße mit den gewürzten Bauchwürfeln bestücken (4 Stück sind eine prima Portion)
- vollständig mit gerauchten Speckscheiben möglichst fest umwickeln.

Dann gemäß TV-Rezept zwei Stunden in den Smoker.
Zuletzt auf dem Grill final aufknuspern.

Das sollte aber auch ohne Smoker ganz prima klappen. Ich denke, ein gutes Stündchen indirekt bei 120 Grad, oder gerne länger bei etwas geringerer Temperatur, und dann bei voller Hitze kurz rundum fertig grillen dürfte ebenfalls eine zarte Speckfüllung und bestmögliche Knusprigkeit garantieren.

Ich würde es aus Erfahrung mit dem Knuspern nicht übertreiben. Schöne Röstaromen, mehr braucht guter Speck nicht, wenn er gar ist.

TV-Zitat:
"Speck auf Speck auf Zunge. Zwei völlig unterschiedliche Speckerlebnisse!"
#
Hmm, pork belly burnt ends habe ich auch schon gemacht, vielleicht ist das tatsächlich die nächste Stufe? pork belly burnt ends wrapped with bacon.

https://youtu.be/u1L7L04HKQg

*lechz*
#
But now to something completely different...

Passt vielleicht besser hier als in den Koch-Tread.

Nutzt jemand von den anwesenden Outdoor-Küchen-Freunde einen Pizza-Ofen?
Zwar waren meine Pizza-Ergebnisse auf dem Gasgrill mit Pizzastein durchaus ziemlich ansprechend, ich möchte mir aber alsbald einen Pizza-Ofen zulegen. Es muss da noch eine Steigerung geben, denke ich.

Meine Wahl fiel nach einem Tipp aus dem Bekanntenkreis, wo ofenbefeuert zumindest optisch großartige Pizzen gezaubert werden, auf die Gas-Modelle der Firma Ooni. Meine wie stets recht umfassende und zeitraubende Online-Recherche ergab, dass das wohl eine treffliche Wahl sein dürfte.
Es gibt zwar natürlich einige Mitbewerber, aber ich habe noch überhaupt nichts Negatives über die Ooni-Gerätschaften vernommen.

Ich schwanke aber jetzt noch zwischen einem Ooni Koda 12 oder 16. Gas sollte es also auf jeden Fall sein. Die Firma bietet ja auch alllerlei Altenativen bei der Befeuerung. Aber das hat mich nicht überzeugt.

Der erste ist etwas kleiner und hat nur hinten Flammen, der zweite ist (logischerweise dann) größer und besitzt darüber hinaus L-förmige Flammen.
Kennt jemand hier zufällig beide Modelle mit den verschiedenen Gößen und kann mir vielleicht einen Tipp vor dem Kauf geben?
Oder besitzt jemand eins der Geräte und würde, warum auch immer, nächstes Mal lieber zum anderen greifen?

Lieben Dank in die Runde!
#
But now to something completely different...

Passt vielleicht besser hier als in den Koch-Tread.

Nutzt jemand von den anwesenden Outdoor-Küchen-Freunde einen Pizza-Ofen?
Zwar waren meine Pizza-Ergebnisse auf dem Gasgrill mit Pizzastein durchaus ziemlich ansprechend, ich möchte mir aber alsbald einen Pizza-Ofen zulegen. Es muss da noch eine Steigerung geben, denke ich.

Meine Wahl fiel nach einem Tipp aus dem Bekanntenkreis, wo ofenbefeuert zumindest optisch großartige Pizzen gezaubert werden, auf die Gas-Modelle der Firma Ooni. Meine wie stets recht umfassende und zeitraubende Online-Recherche ergab, dass das wohl eine treffliche Wahl sein dürfte.
Es gibt zwar natürlich einige Mitbewerber, aber ich habe noch überhaupt nichts Negatives über die Ooni-Gerätschaften vernommen.

Ich schwanke aber jetzt noch zwischen einem Ooni Koda 12 oder 16. Gas sollte es also auf jeden Fall sein. Die Firma bietet ja auch alllerlei Altenativen bei der Befeuerung. Aber das hat mich nicht überzeugt.

Der erste ist etwas kleiner und hat nur hinten Flammen, der zweite ist (logischerweise dann) größer und besitzt darüber hinaus L-förmige Flammen.
Kennt jemand hier zufällig beide Modelle mit den verschiedenen Gößen und kann mir vielleicht einen Tipp vor dem Kauf geben?
Oder besitzt jemand eins der Geräte und würde, warum auch immer, nächstes Mal lieber zum anderen greifen?

Lieben Dank in die Runde!
#
Ich selbst habe keine Erfahrung mit den Gasöfen, aber ich mag die Videos von Waldi und er hat mehrere Videos zu verschiedenen Öfen und viele gute Pizzarezepte. Hier z.B Ooni Koda 16 vs. Gozney Roccbox

https://youtu.be/Ogbo4Hlpkj8

#
Ich selbst habe keine Erfahrung mit den Gasöfen, aber ich mag die Videos von Waldi und er hat mehrere Videos zu verschiedenen Öfen und viele gute Pizzarezepte. Hier z.B Ooni Koda 16 vs. Gozney Roccbox

https://youtu.be/Ogbo4Hlpkj8

#
Ja, die Waldi-Videos mag ich auch.

Danke Dir für den Tipp. Bestärkt mich nochmals. Aber jetzt Koda 12 oder 16?
#
Ja, die Waldi-Videos mag ich auch.

Danke Dir für den Tipp. Bestärkt mich nochmals. Aber jetzt Koda 12 oder 16?
#
Ich würde mir den 16er kaufen. Der andere erscheint mir etwas klein. Der 16er ist schon semiprofessionell. Um nicht zu sagen für den Hobbybereich Champions League. Oder oberes Regal. Brauchst du noch mehr Argumente?
#
Ich würde mir den 16er kaufen. Der andere erscheint mir etwas klein. Der 16er ist schon semiprofessionell. Um nicht zu sagen für den Hobbybereich Champions League. Oder oberes Regal. Brauchst du noch mehr Argumente?
#
Lasst uns ne postkartenaktion machen.

51500 Postkarten für den 16er
#
Lasst uns ne postkartenaktion machen.

51500 Postkarten für den 16er
#


Ihr hattet mich schon nach "Ich würde..."

Postkarten dennoch bitte gerne. Zu Händen der Gemahlin. Sicherheitshalber.

Kennt Ihr das: "Aber wir haben doch bereits..."
Und nachher büffelt man dann  allabendlich an den ach so unnützen Geräten, um die gierigen Schnütchen zu stopfen.
#
Ich will auch unbedingt so ein Teil.

Der Ooni ist auch mein Favorit, aber auch den Pizza Party Adore find ich gut.

Der 12er wäre mir zu klein, es muss schon der 16er sein.
Auch werden die Pizze im 16er schöner finde ich.
#
Ich will auch unbedingt so ein Teil.

Der Ooni ist auch mein Favorit, aber auch den Pizza Party Adore find ich gut.

Der 12er wäre mir zu klein, es muss schon der 16er sein.
Auch werden die Pizze im 16er schöner finde ich.
#
500 Piepen sind natürlich ein Wort. Ich hatte hier an anderer Stelle schon mal die günstigen aber meiner Meinung nach absoluten brauchbaren Mittelklasse- Gasgrills von Burnhard empfohlen. Burnhard hat auch einen Pizzaofen, den man mit Holz, Pellets oder Kohle betreiben kann. Da es jetzt auch ein Gasmodul dazu gibt, könnte das eventuell ein preiswerte Alternative sein. Das Gasmodul scheint aber zur Zeit ausverkauft zu sein.

https://www.burnhard.de/pizzaoefen/nero-outdoor-pizzaofen-941671?number=941671

#
Alles schmeckt gut, wenn man es mit Bacon umwickelt.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Alles schmeckt gut, wenn man es mit Bacon umwickelt.

Mein Favorit sind Ziegenkäse-Taler... und kurz bevor man sie vom Grill nimmt noch einen kleinen Löffel Honig und etwas frischen Thymian drauf...... hmmm!
#
500 Piepen sind natürlich ein Wort. Ich hatte hier an anderer Stelle schon mal die günstigen aber meiner Meinung nach absoluten brauchbaren Mittelklasse- Gasgrills von Burnhard empfohlen. Burnhard hat auch einen Pizzaofen, den man mit Holz, Pellets oder Kohle betreiben kann. Da es jetzt auch ein Gasmodul dazu gibt, könnte das eventuell ein preiswerte Alternative sein. Das Gasmodul scheint aber zur Zeit ausverkauft zu sein.

https://www.burnhard.de/pizzaoefen/nero-outdoor-pizzaofen-941671?number=941671

#
Motoguzzi999 schrieb:

500 Piepen sind natürlich ein Wort. Ich hatte hier an anderer Stelle schon mal die günstigen aber meiner Meinung nach absoluten brauchbaren Mittelklasse- Gasgrills von Burnhard empfohlen. Burnhard hat auch einen Pizzaofen, den man mit Holz, Pellets oder Kohle betreiben kann. Da es jetzt auch ein Gasmodul dazu gibt, könnte das eventuell ein preiswerte Alternative sein. Das Gasmodul scheint aber zur Zeit ausverkauft zu sein.

https://www.burnhard.de/pizzaoefen/nero-outdoor-pizzaofen-941671?number=941671


Naja, wenn du den mit Gas betreiben willst kommen ja nochmal 90€ drauf.
Für mich wäre der Pelletbetrieb nix, da muss man echt hinterher sein ständig nachzufüllen. Wenn du dann noch die Familie bepizzen willst - Pizzateig vorbereiten, belegen, einschießen, beobachten, wenden und dann mittendrin irgendwo die Pellets ausgehen artet das in ganz schönen Stress aus.


Teilen