Martin Hinteregger

#
Tuess schrieb:

Die Überheblichkeit, die man Hinti anfangs teils zurecht vorgeworfen hat, übertrifft er jetzt mal ganz galant.
Was glaubt der eigentlich, wer er ist?


Die Beurteilung von Menschen, die Du nicht persönlich kennst, scheint nicht deine große Stärke zu sein.
Ich lösch das nicht, weil wir versuchen ein demokratisches Forum zu bleiben, dass unterschiedliche Meinungen zulässt. Dennoch - so von Mensch zu Mensch - sollte man sich mit solchen Urteilen manchmal ein bissi zurückhalten. Danke
#
philadlerist schrieb:

Tuess schrieb:

Die Überheblichkeit, die man Hinti anfangs teils zurecht vorgeworfen hat, übertrifft er jetzt mal ganz galant.
Was glaubt der eigentlich, wer er ist?


Die Beurteilung von Menschen, die Du nicht persönlich kennst, scheint nicht deine große Stärke zu sein.
Ich lösch das nicht, weil wir versuchen ein demokratisches Forum zu bleiben, dass unterschiedliche Meinungen zulässt. Dennoch - so von Mensch zu Mensch - sollte man sich mit solchen Urteilen manchmal ein bissi zurückhalten. Danke        

DBecki schrieb dem anderen Teilnehmer, der es ebenso wenig kapiert hat, wie Du (hoffe ich mal, sonst wäre Dein Beitrag ja extrem dämlich):

"Ich glaube, dass Tuess mit der Überheblichkeit, die die von Hinti übertrifft, den Journalisten gemeint hat, der sich damit brüstet, Hintis Karriere beendet zu haben."

Da ich das genau so verstehe, möchte ich Dir hiermit den Denkanstoss geben.
#
Jedes Mal wenn ich hier was von Gutmenschen und Co lese denke ich mir: sicher das ihr von richtigen Verein Fan seid? Wisst ihr wofür Eintracht Frankfurt steht?
#
Punkasaurus schrieb:

Wisst ihr wofür Eintracht Frankfurt steht?        

Vielleicht solltest Du es mal in weiteren 27,3 Mio. Beiträgen (versuchen zu) erklären. Aber bitte  mach einen neuen Thread dafür auf!
#
Das "wir" im ersten Satz wegdenken.
#
Punkasaurus schrieb:

Wisst ihr wofür Eintracht Frankfurt steht?        

Vielleicht solltest Du es mal in weiteren 27,3 Mio. Beiträgen (versuchen zu) erklären. Aber bitte  mach einen neuen Thread dafür auf!
#
Landroval schrieb:

Punkasaurus schrieb:

Wisst ihr wofür Eintracht Frankfurt steht?        

Vielleicht solltest Du es mal in weiteren 27,3 Mio. Beiträgen (versuchen zu) erklären. Aber bitte  mach einen neuen Thread dafür auf!


Bitte nicht…
#
Nemo schrieb:

wenn es denn stimmt, würde ich sagen, Hinti hat seinen Abgang ganz bewusst provoziert, und zwar so, dass die er dabei als Opferlamm dasteht.

Wow, bist du widerlich.

Alles Gute, Hinti. Die Bilder nach dem Halbfinale gegen Chelsea werde ich nie vergessen.
#
JanFurtok4ever schrieb:

Nemo schrieb:

wenn es denn stimmt, würde ich sagen, Hinti hat seinen Abgang ganz bewusst provoziert, und zwar so, dass die er dabei als Opferlamm dasteht.

Wow, bist du widerlich.

Alles Gute, Hinti. Die Bilder nach dem Halbfinale gegen Chelsea werde ich nie vergessen.


Ja, @nemo ist sicherlich so ein D.epp aus Oxxenbach, der sich hier verlaufen hat. Über so ein Statement kann man nur den kopfschütteln!
#
philadlerist schrieb:

Tuess schrieb:

Die Überheblichkeit, die man Hinti anfangs teils zurecht vorgeworfen hat, übertrifft er jetzt mal ganz galant.
Was glaubt der eigentlich, wer er ist?


Die Beurteilung von Menschen, die Du nicht persönlich kennst, scheint nicht deine große Stärke zu sein.
Ich lösch das nicht, weil wir versuchen ein demokratisches Forum zu bleiben, dass unterschiedliche Meinungen zulässt. Dennoch - so von Mensch zu Mensch - sollte man sich mit solchen Urteilen manchmal ein bissi zurückhalten. Danke        

DBecki schrieb dem anderen Teilnehmer, der es ebenso wenig kapiert hat, wie Du (hoffe ich mal, sonst wäre Dein Beitrag ja extrem dämlich):

"Ich glaube, dass Tuess mit der Überheblichkeit, die die von Hinti übertrifft, den Journalisten gemeint hat, der sich damit brüstet, Hintis Karriere beendet zu haben."

Da ich das genau so verstehe, möchte ich Dir hiermit den Denkanstoss geben.
#
Landroval schrieb:

philadlerist schrieb:

Tuess schrieb:

Die Überheblichkeit, die man Hinti anfangs teils zurecht vorgeworfen hat, übertrifft er jetzt mal ganz galant.
Was glaubt der eigentlich, wer er ist?


Die Beurteilung von Menschen, die Du nicht persönlich kennst, scheint nicht deine große Stärke zu sein.
Ich lösch das nicht, weil wir versuchen ein demokratisches Forum zu bleiben, dass unterschiedliche Meinungen zulässt. Dennoch - so von Mensch zu Mensch - sollte man sich mit solchen Urteilen manchmal ein bissi zurückhalten. Danke        

DBecki schrieb dem anderen Teilnehmer, der es ebenso wenig kapiert hat, wie Du (hoffe ich mal, sonst wäre Dein Beitrag ja extrem dämlich):

"Ich glaube, dass Tuess mit der Überheblichkeit, die die von Hinti übertrifft, den Journalisten gemeint hat, der sich damit brüstet, Hintis Karriere beendet zu haben."

Da ich das genau so verstehe, möchte ich Dir hiermit den Denkanstoss geben.


Danke für den Denkanstoß, aber das ist halt das Problem mit missverständlichen Formulierungen.
Dass man es eben so auch auf Hinti beziehen kann, wenn man sich nicht die Mühe macht Bonvalot statt "er" zu schreiben, ist halt ein Problem.
#
Landroval schrieb:

Punkasaurus schrieb:

Wisst ihr wofür Eintracht Frankfurt steht?        

Vielleicht solltest Du es mal in weiteren 27,3 Mio. Beiträgen (versuchen zu) erklären. Aber bitte  mach einen neuen Thread dafür auf!


Bitte nicht…
#
Für mich klingt das fast nach Burnout Syndrom.
Hoffe ich liege da falsch, weil damit sollte man nicht spaßen.

Wünsche ihm jedenfalls das beste für die zukunft
#
cyberboy schrieb:


Inzwischen das Interview gesehen?
Immer noch der Auffassung, es sei ein rein politisches Statement?

Ja, Interview gesehen.
Ziehe meine Aussage zurück und entschuldige mich. Interview klingt sehr aufrichtig.

Dennoch glaube ich, dass er ohne die Hetzjagd das eine Jahr CL noch mitgenommen hätte.
#
Obi-Wan Kenobi schrieb:

cyberboy schrieb:


Inzwischen das Interview gesehen?
Immer noch der Auffassung, es sei ein rein politisches Statement?

Ja, Interview gesehen.
Ziehe meine Aussage zurück und entschuldige mich. Interview klingt sehr aufrichtig.

Dennoch glaube ich, dass er ohne die Hetzjagd das eine Jahr CL noch mitgenommen hätte.


Gute Reaktion und sorry, wenn ich auch etwas drüber war, aber ich finde einfach, dass gewisse Rhetorik problematisch ist. Vor allem das pauschale "Unmöglichmachen" von zB Kritik, indem man zu sehr von Hetzjagden redet und damit die paar Prozent meint, die es mal wieder übertrieben haben, damit aber auch dafür sorgt, dass andere vielleicht mit Kritik vorsichtiger umgehen, weil sie sich diesem Vorwurf nicht unterstellt sehen wollen. Also sozusagen das Gegenstück des Ganzen, wenn Du verstehst, was ich meine. Ich finde das auch dann problematisch. Die Kritik an Hinti war in meinen Augen nämlich durchaus berechtigt, wenn auch manchmal in ihrer Form überzogen bzw. in ihrer Emotionalität.

PS, unabhängig davon: Dass sich der besagte Journalist jetzt indirekt damit rühmt, dass es alles mit seinen Enthüllungen zusammenhängt, finde ich definitiv unanständig. Auch wenn ich mir denken kann, dass er Drohungen bekommt und die genauso unter aller Kanone sind und notfalls eben auch bei strafrechtlicher Relevanz geahndet gehören. Man kann jemanden für sein Handeln auch ohne Drohungen etc. kritisieren.
#
Danke Hinti.
Und ich hoffe das du in 3-4 Wochen morgens aufwachst und feststellst das das alles vorbei ist und für dich die richtige Richtung ist.

Du wirst immer in Frankfurt Willkommen sein weil du in dieser kurzen Zeit einer von uns geworden bist. Ein Adler und ein Frankfurter. Und nebenbei auch noch ein roter Teufel.
Ich hoffe die roten Teufel wirst du auch weiterhin besuchen.

Eine kurze aber intensive Zeit mit Tragik und Triumph.

In meiner Erinnerung wirst du ewig einen Platz haben. Und zwar positiv!

#
Konsequent. Extrem konsequent. Geradezu bewunderswert, auch solch exorbitante finanzielle Verluste in Kauf zu nehmen, um dem ungeliebten Beruf adieu zu sagen und sich Neuem zuzuwenden.

Zuletzt hatte er ob seiner Äußerungen bei mir viel Ansehen verloren. Heute hat er all das zurückgewonnen... und noch mehr.

Ich wünsche dem Menschen Martin Hinteregger alles erdenklich Gute für die Zukunft. Und ich hoffe, dass er nun schnell den nötigen Abstand gewinnt... und in einigen Monaten mit voller Überzeugung zu sich selbst sagen kann: Alles richtig gemacht.

Vielleicht sieht man ihn mit einigem Abstand ja auch mal wieder im Waldstadion. Und wenns nur auf der Tribüne ist. Ich würde mich freuen.
#
Sorry, ich hab mal durch Eure Auseinandersetzung durchgefeudelt, aber das ufert hier in Persönliches aus
Hier geht es aber um den Abschied von Hinteregger.

Er hat seine Gründe für die Beendigung seiner Karriere dargelegt und das solltet Ihr so akzeptieren und nun aufhören, irgendwelche weitergehenden Verschwörungstheorien oder Spekulationen voranzutreiben.
Seht ihm in die Augen und lasst ihn jetzt mal in Ruhe.

Und um das auch klar zu sagen: der Verein hat mit dieser Entscheidung nichts zu tun.
Auch Herr Bonvolat hat nichts damit zu tun (auch wenn er anderes behauptet).
Die Eintracht bedauert einen guten Spieler zu verlieren.

#
Obi-Wan Kenobi schrieb:

cyberboy schrieb:


Inzwischen das Interview gesehen?
Immer noch der Auffassung, es sei ein rein politisches Statement?

Ja, Interview gesehen.
Ziehe meine Aussage zurück und entschuldige mich. Interview klingt sehr aufrichtig.

Dennoch glaube ich, dass er ohne die Hetzjagd das eine Jahr CL noch mitgenommen hätte.


Gute Reaktion und sorry, wenn ich auch etwas drüber war, aber ich finde einfach, dass gewisse Rhetorik problematisch ist. Vor allem das pauschale "Unmöglichmachen" von zB Kritik, indem man zu sehr von Hetzjagden redet und damit die paar Prozent meint, die es mal wieder übertrieben haben, damit aber auch dafür sorgt, dass andere vielleicht mit Kritik vorsichtiger umgehen, weil sie sich diesem Vorwurf nicht unterstellt sehen wollen. Also sozusagen das Gegenstück des Ganzen, wenn Du verstehst, was ich meine. Ich finde das auch dann problematisch. Die Kritik an Hinti war in meinen Augen nämlich durchaus berechtigt, wenn auch manchmal in ihrer Form überzogen bzw. in ihrer Emotionalität.

PS, unabhängig davon: Dass sich der besagte Journalist jetzt indirekt damit rühmt, dass es alles mit seinen Enthüllungen zusammenhängt, finde ich definitiv unanständig. Auch wenn ich mir denken kann, dass er Drohungen bekommt und die genauso unter aller Kanone sind und notfalls eben auch bei strafrechtlicher Relevanz geahndet gehören. Man kann jemanden für sein Handeln auch ohne Drohungen etc. kritisieren.
#
SGE_Werner schrieb:

Obi-Wan Kenobi schrieb:

cyberboy schrieb:


Inzwischen das Interview gesehen?
Immer noch der Auffassung, es sei ein rein politisches Statement?

Ja, Interview gesehen.
Ziehe meine Aussage zurück und entschuldige mich. Interview klingt sehr aufrichtig.

Dennoch glaube ich, dass er ohne die Hetzjagd das eine Jahr CL noch mitgenommen hätte.


Gute Reaktion und sorry, wenn ich auch etwas drüber war, aber ich finde einfach, dass gewisse Rhetorik problematisch ist. Vor allem das pauschale "Unmöglichmachen" von zB Kritik, indem man zu sehr von Hetzjagden redet und damit die paar Prozent meint, die es mal wieder übertrieben haben, damit aber auch dafür sorgt, dass andere vielleicht mit Kritik vorsichtiger umgehen, weil sie sich diesem Vorwurf nicht unterstellt sehen wollen. Also sozusagen das Gegenstück des Ganzen, wenn Du verstehst, was ich meine. Ich finde das auch dann problematisch. Die Kritik an Hinti war in meinen Augen nämlich durchaus berechtigt, wenn auch manchmal in ihrer Form überzogen bzw. in ihrer Emotionalität.

PS, unabhängig davon: Dass sich der besagte Journalist jetzt indirekt damit rühmt, dass es alles mit seinen Enthüllungen zusammenhängt, finde ich definitiv unanständig. Auch wenn ich mir denken kann, dass er Drohungen bekommt und die genauso unter aller Kanone sind und notfalls eben auch bei strafrechtlicher Relevanz geahndet gehören. Man kann jemanden für sein Handeln auch ohne Drohungen etc. kritisieren.

Kein Problem, in der Emotionalität hier kocht halt einiges hoch. Und ja, ich weis, was du meinst.

Die Geschichte mit dem „Journalisten“ sehe ich genauso. Unanständig ist da noch gelinde ausgedrückt.
#
#
sebbo11 schrieb:

https://youtu.be/FTuw-PWlhHA

Die Begründung


Wow. Leck mich am Ar$ch. DAS war eine völlig angemessene und in der Form sehr große Entschuldigung, die ihn charakterlich absolut rehabilitiert.
Ich bin hart beeindruckt und hätte nach diesem Interview aber mal sowas von gar keinem Problem damit gehabt, wenn er bei uns weiter macht.
So kann ich hinsichtlich meiner Worte nur  meinerseits zurückruden und sagen: ich hab da wohl seine Unbedarftheit echt unterschätzt und ihn zu sehr für seine depperten Interviews verurteilt. Das tut mir leid!

Ansonsten bleibt mir nur der Dank für viele mitreißende Spiele und der Wunsch, er möge sein Glück finden.

Danke Hinti für die Aufrichtigkeit!
#
1 Jahr Auszeit und dann gestärkt und mit Abstand wiederkommen. Das wäre es gewesen.
Ich glaube , es ist der letzte Dreck , Person des öffentlichen Lebens zu sein. . Ich bin sicher , der hat die Ergüsse mancher Einsteins hier gelesen. Dann hätte ich auch kein Bock mehr.

Machs gut und behalte die Eintracht dennoch in guter Erinnerung.
#
sebbo11 schrieb:

https://youtu.be/FTuw-PWlhHA

Die Begründung


Wow. Leck mich am Ar$ch. DAS war eine völlig angemessene und in der Form sehr große Entschuldigung, die ihn charakterlich absolut rehabilitiert.
Ich bin hart beeindruckt und hätte nach diesem Interview aber mal sowas von gar keinem Problem damit gehabt, wenn er bei uns weiter macht.
So kann ich hinsichtlich meiner Worte nur  meinerseits zurückruden und sagen: ich hab da wohl seine Unbedarftheit echt unterschätzt und ihn zu sehr für seine depperten Interviews verurteilt. Das tut mir leid!

Ansonsten bleibt mir nur der Dank für viele mitreißende Spiele und der Wunsch, er möge sein Glück finden.

Danke Hinti für die Aufrichtigkeit!
#
FrankenAdler schrieb:

sebbo11 schrieb:

https://youtu.be/FTuw-PWlhHA

Die Begründung


Wow. Leck mich am Ar$ch. DAS war eine völlig angemessene und in der Form sehr große Entschuldigung, die ihn charakterlich absolut rehabilitiert.
Ich bin hart beeindruckt und hätte nach diesem Interview aber mal sowas von gar keinem Problem damit gehabt, wenn er bei uns weiter macht.
So kann ich hinsichtlich meiner Worte nur  meinerseits zurückruden und sagen: ich hab da wohl seine Unbedarftheit echt unterschätzt und ihn zu sehr für seine depperten Interviews verurteilt. Das tut mir leid!

Ansonsten bleibt mir nur der Dank für viele mitreißende Spiele und der Wunsch, er möge sein Glück finden.

Danke Hinti für die Aufrichtigkeit!        

Mir läuft es kalt den Rücken runter! Ausnahmsweise nicht wegen dem Hinti, sondern wegen Dir! Groß!
#
Der Vertrag ist ja nur ausgesetzt. Heißt, Hinti kann in den 2 Jahren immer wieder zurückkehren. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das Hinti ein Jahr Sabbat macht, sich erholt, Gras über die Sache wächst und dann wieder erstarkt zurückkommt? Quasi der Rücktritt vom Rücktritt?

Könnte ich mir beileibe gut vorstellen.
#
Hottistuta schrieb:

In den vergangenen drei, vier Tagen ging es eignentlich für viele Nutzer des Forums nur noch darum, dass er keine Interviews mehr geben dürfe/solle. Was meinem Verständnis nach mundtot machen, also zum Schweigen bringen, bedeutet.

Den Usern ging es darum, dass er sich selbst und dem Verein schadet und es für beide Seiten besser wäre wenn er jetzt erstmal keine Interviews führt bevor er sich noch weiter in Mist reinreitet.

Wenn du das als Mundtot machen sehen willst kannst du das gerne tun. Für mich ist das davon weitentfernt jemanden mundtot zu machen, dafür müsste man ihn naemlich seine Rechte entziehen diese Interviews zu führen und das hat keiner.
#
Punkasaurus schrieb:

Hottistuta schrieb:

In den vergangenen drei, vier Tagen ging es eignentlich für viele Nutzer des Forums nur noch darum, dass er keine Interviews mehr geben dürfe/solle. Was meinem Verständnis nach mundtot machen, also zum Schweigen bringen, bedeutet.

Den Usern ging es darum, dass er sich selbst und dem Verein schadet und es für beide Seiten besser wäre wenn er jetzt erstmal keine Interviews führt bevor er sich noch weiter in Mist reinreitet.

Wenn du das als Mundtot machen sehen willst kannst du das gerne tun. Für mich ist das davon weitentfernt jemanden mundtot zu machen, dafür müsste man ihn naemlich seine Rechte entziehen diese Interviews zu führen und das hat keiner.


Stimmt, keiner der User hat die Macht dazu. Der öffentliche Diskurs kann aber sehr wohl dazu beitragen, dass Druck auf jemanden ausgeübt wird - zum Beispiel vom Arbeitgeber. Wenn man bedenkt, welche Wellen das Thema hier geschlagen hat, wäre es sicher nicht verwunderlich, hätte Hinti einen "Maulkorb" bekommen. (Ob er sich daran gehalten hätte, steht auf einem anderen Blatt.)

Die Sache mit dem Schaden für den Verein sehe ich übrigens eher als selbsterfüllende Prophezeiung. Welchen Schaden hätte die Eintracht denn durch die "Affäre" an sich genommen? Hinti beendet die Zusammenarbeit mit Sickl (?) und das Thema ist durch. Erst der hysterische Shitstorm hat den Eindruck erweckt, dass man irgenwie weitgreifend handeln müsste.

Und ich weiß nicht genau, warum Du meine Posts in verschiedene Teile zerpflückst, aber zu deinem zweiten Einwand: Da ging es mir eher um die Form als um die Sache an sich. Natürlich soll hier jeder seine Meinung vertreten. Die soll er dann aber eben auch als Meinung kenntlich machen und nicht als Allgemeingültigkeit. Aber vielleicht bin ich da ein bisschen empfindlich...
#
sebbo11 schrieb:

https://youtu.be/FTuw-PWlhHA

Die Begründung


Wow. Leck mich am Ar$ch. DAS war eine völlig angemessene und in der Form sehr große Entschuldigung, die ihn charakterlich absolut rehabilitiert.
Ich bin hart beeindruckt und hätte nach diesem Interview aber mal sowas von gar keinem Problem damit gehabt, wenn er bei uns weiter macht.
So kann ich hinsichtlich meiner Worte nur  meinerseits zurückruden und sagen: ich hab da wohl seine Unbedarftheit echt unterschätzt und ihn zu sehr für seine depperten Interviews verurteilt. Das tut mir leid!

Ansonsten bleibt mir nur der Dank für viele mitreißende Spiele und der Wunsch, er möge sein Glück finden.

Danke Hinti für die Aufrichtigkeit!
#
FrankenAdler schrieb:

sebbo11 schrieb:

https://youtu.be/FTuw-PWlhHA

Die Begründung


Wow. Leck mich am Ar$ch. DAS war eine völlig angemessene und in der Form sehr große Entschuldigung, die ihn charakterlich.......
Danke Hinti für die Aufrichtigkeit!


#
Punkasaurus schrieb:

Hottistuta schrieb:

In den vergangenen drei, vier Tagen ging es eignentlich für viele Nutzer des Forums nur noch darum, dass er keine Interviews mehr geben dürfe/solle. Was meinem Verständnis nach mundtot machen, also zum Schweigen bringen, bedeutet.

Den Usern ging es darum, dass er sich selbst und dem Verein schadet und es für beide Seiten besser wäre wenn er jetzt erstmal keine Interviews führt bevor er sich noch weiter in Mist reinreitet.

Wenn du das als Mundtot machen sehen willst kannst du das gerne tun. Für mich ist das davon weitentfernt jemanden mundtot zu machen, dafür müsste man ihn naemlich seine Rechte entziehen diese Interviews zu führen und das hat keiner.


Stimmt, keiner der User hat die Macht dazu. Der öffentliche Diskurs kann aber sehr wohl dazu beitragen, dass Druck auf jemanden ausgeübt wird - zum Beispiel vom Arbeitgeber. Wenn man bedenkt, welche Wellen das Thema hier geschlagen hat, wäre es sicher nicht verwunderlich, hätte Hinti einen "Maulkorb" bekommen. (Ob er sich daran gehalten hätte, steht auf einem anderen Blatt.)

Die Sache mit dem Schaden für den Verein sehe ich übrigens eher als selbsterfüllende Prophezeiung. Welchen Schaden hätte die Eintracht denn durch die "Affäre" an sich genommen? Hinti beendet die Zusammenarbeit mit Sickl (?) und das Thema ist durch. Erst der hysterische Shitstorm hat den Eindruck erweckt, dass man irgenwie weitgreifend handeln müsste.

Und ich weiß nicht genau, warum Du meine Posts in verschiedene Teile zerpflückst, aber zu deinem zweiten Einwand: Da ging es mir eher um die Form als um die Sache an sich. Natürlich soll hier jeder seine Meinung vertreten. Die soll er dann aber eben auch als Meinung kenntlich machen und nicht als Allgemeingültigkeit. Aber vielleicht bin ich da ein bisschen empfindlich...
#
Hottistuta schrieb:

Die Sache mit dem Schaden für den Verein sehe ich übrigens eher als selbsterfüllende Prophezeiung. Welchen Schaden hätte die Eintracht denn durch die "Affäre" an sich genommen? Hinti beendet die Zusammenarbeit mit Sickl (?) und das Thema ist durch. Erst der hysterische Shitstorm hat den Eindruck erweckt, dass man irgenwie weitgreifend handeln müsste.

So etwas in der Richtung denke ich mir schon die ganze Zeit.
#
Sehr sehr starkes Statement von Hinti bei Eintracht TV. Kann mir vorstellen, dass das sehr schwer für ihn war und ihm nicht leicht gefallen ist. Dann aber wirklich so aufgeräumt seine Gründe darzulegen, finde ich extrem stark.

Dreh ein paar Runden mit dem Helicopter, bekomme Deinen Kopf frei und dann gehts weiter mit etwas, was Dir gut tut und was Dir Kraft und Freude bringt.


Teilen