Versuche einer Regierungsbildung (GroKo ab 2018)

#
Kann man es so nennen?
Ich möchte bereits jetzt meiner früheren Partei SPD anraten, nicht in eine Groko zu gehen, den ihr kommt darin um! Sozialdemokratische Partei Deutschlands, das war die Partei meiner Eltern und Ur-und Groß-Eltern und auch meine bis Schröder/Fischer.
Man will wohl, so die CSU nun an forderster Front, man will Deutschland nach rechts ins Lager der Rechten verrücken.

Der CSU-Politiker Alexander Dobrindt behauptet doch glatt, das Land werde seit Jahrzehnten von einer linken Minderheit dominiert und er meint wir brauchen eine bürgerlich-konservative Wende. Das hatte ich zuletzt 1982 von Helmut Kohl gehört, Ergebniss nicht bekannt.

Christian Bangel dazu in der Zeit und bitte lest es in Ruhe, bitte!
#
Ffm60ziger schrieb:

Der CSU-Politiker Alexander Dobrindt behauptet doch glatt, das Land werde seit Jahrzehnten von einer linken Minderheit dominiert und er meint wir brauchen eine bürgerlich-konservative Wende. Das hatte ich zuletzt 1982 von Helmut Kohl gehört, Ergebniss nicht bekannt.


Wann hat dies eigentlich angefangen?

Seit einigen Jahren tun sehr viele Leute so, als würde das Land von einer rot-rot-grünen Regierung unter Kanzlerin Merkel regiert.

Wenn ich mich richtig zurück erinnere, waren die Linken noch nie an der Regierung beteiligt und die Grünen in Ihrer Geschichte 7 Jahre, die jetzt auch schon wieder über 12 Jahre her sind.

Und in diesen 7 Jahren der rot-grünen Regierung haben sich viele "linke" Wähler dieser beiden Parteien entsetzt von deren Politik abgewendet. Insbesondere die SPD hat sich nie wieder davon erholt.

Wenn jetzt noch der Politiker einer Partei so tut, die in den letzten 35 Jahren, 28 Jahre in der Regierung war, wundert mich dies umso mehr.

#
Ist es eigentlich ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, dass es rund 15 Wochen (also bald 4 Monaten)  nach der Bundestagswahl noch keine neue Bundesregierung gibt und alles seinen gewohnten Gang geht und es eigentlich eh keinen juckt?
#
Brodowin schrieb:

Ist es eigentlich ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, dass es rund 15 Wochen (also bald 4 Monaten)  nach der Bundestagswahl noch keine neue Bundesregierung gibt und alles seinen gewohnten Gang geht und es eigentlich eh keinen juckt?



Naja es beschreibt zumindest die Politik der letzten Jahre sehr gut.
#
Ich denke das Ergebnis kann man schon vorwegnehmen. Nach Ellenlangem Trara und Eitelkeiten austauschen und bäh pfui und roten Linien...kommt am Ende raus, dass man sich ja doch der großen Verantwortung stellen muss und deshalb für die Bevölkerung äußerst schmerzhafte Kompromisse eingehen wird und damit Merkel weiter Kanzlerin von SPD's Gnaden bleiben darf.
Und dann gehts bergab mit Deutschland.
#
Raggamuffin schrieb:

Ich denke das Ergebnis kann man schon vorwegnehmen. Nach Ellenlangem Trara und Eitelkeiten austauschen und bäh pfui und roten Linien...kommt am Ende raus, dass man sich ja doch der großen Verantwortung stellen muss und deshalb für die Bevölkerung äußerst schmerzhafte Kompromisse eingehen wird und damit Merkel weiter Kanzlerin von SPD's Gnaden bleiben darf.
Und dann gehts bergab mit Deutschland.


Die Opposition wird auch ne pure Freude. Mit der FDP hat man da jetzt leider eine Partei drin, die sich im Grunde das Recht genommen hat, die Regierung zu kritisieren. Wenn Lindner dann sagt, dass die große Koalition das schlimmste ist was Deutschland passieren konnte, kann man ja nur sagen "Ja, hast recht. Und vielen Dank nochmal dafür!". Interessanterweise ist in aktuellen Umfragen die FDP die einzige Partei, die in sämtlichen Umfragen schlechter abschneiden würde, als bei der Wahl. Und die AfD als Oppositionsführer, ein Träumchen. Insgesamt würde sich jedoch bei einer Neuwahl nichts anderes ergeben.
#
Ist es eigentlich ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, dass es rund 15 Wochen (also bald 4 Monaten)  nach der Bundestagswahl noch keine neue Bundesregierung gibt und alles seinen gewohnten Gang geht und es eigentlich eh keinen juckt?
#
Brodowin schrieb:

Ist es eigentlich ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, dass es rund 15 Wochen (also bald 4 Monaten)  nach der Bundestagswahl noch keine neue Bundesregierung gibt und alles seinen gewohnten Gang geht und es eigentlich eh keinen juckt?


Ist es nicht fast immer so? Gab doch in Hessen und NRW auch vor gar nicht so langer Zeit, Zeiten ohne Regierung. In der Regel heißt es halt, dass sich in der Zeit nichts groß ändert, man sich also auch nicht über neue Gesetze aufregt.

Ich persönlich bin dezent angepisst, weil ich mir gerade ein Haus mit meiner Familie kaufe und nahezu alle Parteien (in vorderster Front die FDP), hierfür Punkte im Wahlprogramm hatten, um dies zu unterstützen. Ohne Regierung wird dies jedoch nicht passieren. Und jetzt ist quasi schon 1/12 der aktuellen Legislaturperiode wieder um. Bis wir ne Regierung haben bestimmt mindestens schon 1/8. Aber gut, das ist mein persönliches Problem. Sonst würde es mich wohl auch fast nicht jucken.
#
Verstehe ich das richtig ab Sonntag sitzen also z.B. Schulz SPD, sowie Merkel CDU und Seehofer CSU am Tisch.

Ist es diese CSU die sich für gestern Victor Orbán  ins Kloster Seeon  eingeladen hatte. Victor Orbán ein bekennder Menschen Feind und Anti-Europäer! Alter. Aus der FAZ Nach dem Treffen mit dem Hardliner und EU-Kritiker sprachen CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und Parteichef Horst Seehofer von einem „ausgesprochen erfolgreichen Besuch“ und einem „sehr ehrlichen und offenen Austausch“. Orbán bezeichneten sie als „Freund“

Um nicht hinten anzustehn haut dann gezielt, Manfred Weber (CSU)
„Im Jahr 2018 ist das zentrale europäische Thema die finale Lösung der Flüchtlingsfrage.“ raus. Deutlicher gehts nicht Herr Weber es ist die Sprache der NS-Zeit und damals formulierte man es genau so und forderte einfach „Endlösung der Judenfrage“ ein. Das Ergebnis dürfte bekannt sein! Hier kam man den O-Ton in B5 anhören. Ansonsten fehlen mir einfach im Moment weitere Worte. PS ich wünsche viel Spass da in Berlin.
#
die CSU betreibt das Spiel "Opposition in der Regierung" und provozieren als Selbszweck.

Ich will die liebe Gerda (=Hasselfeldt) zurück
#
Verstehe ich das richtig ab Sonntag sitzen also z.B. Schulz SPD, sowie Merkel CDU und Seehofer CSU am Tisch.

Ist es diese CSU die sich für gestern Victor Orbán  ins Kloster Seeon  eingeladen hatte. Victor Orbán ein bekennder Menschen Feind und Anti-Europäer! Alter. Aus der FAZ Nach dem Treffen mit dem Hardliner und EU-Kritiker sprachen CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und Parteichef Horst Seehofer von einem „ausgesprochen erfolgreichen Besuch“ und einem „sehr ehrlichen und offenen Austausch“. Orbán bezeichneten sie als „Freund“

Um nicht hinten anzustehn haut dann gezielt, Manfred Weber (CSU)
„Im Jahr 2018 ist das zentrale europäische Thema die finale Lösung der Flüchtlingsfrage.“ raus. Deutlicher gehts nicht Herr Weber es ist die Sprache der NS-Zeit und damals formulierte man es genau so und forderte einfach „Endlösung der Judenfrage“ ein. Das Ergebnis dürfte bekannt sein! Hier kam man den O-Ton in B5 anhören. Ansonsten fehlen mir einfach im Moment weitere Worte. PS ich wünsche viel Spass da in Berlin.
#
Ich unterstelle dem Weber jetzt mal nicht, dass er sich gezielt NS Rethorik bedient hat. Bei Weber gehe ich mal eher davon aus, dass das einfach ungeschickt formuliert war. Weber ist eigentlich dafür bekannt innerhalb der CSU einer der liberaleren zu sein, der sich auch immer mal wieder von Rechten Tendenzen distanziert hat.
Man muss auch nicht immer reflexhaft jedes sich bietende Thema so ausschlachten, als stünde ein nationalsozialistischer Staatsstreich bevor.
Wenn man so gar nicht dazu in der Lage ist zu differenzieren wird irgendwann aus jeder Argumentation gegen rechts ein Einheitsbrei, die Nuancen verschwinden.
Damit ist niemand gedient!
Ansonsten muss man, unabhängig davon, dass Orban nicht zum ersten mal Gast auf der CSU Klausur ist, schon festhalten, dass der Kurs der CSU derzeit stramm nach rechts ausgerichtet ist. Wie die SPD, aber auch Merkel, das darstellen wollen, mit dieser CSU zu koalieren erschließt sich mir nicht.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die CSU mit der Landtagswahl vor der Brust besonders kompromissbereit Auftreten wird.
Immerhin heißt es in Bayern und der CSU immer schon "Bavaria first".
Auf bayrisch: Mir San mir!
#
Ich unterstelle dem Weber jetzt mal nicht, dass er sich gezielt NS Rethorik bedient hat. Bei Weber gehe ich mal eher davon aus, dass das einfach ungeschickt formuliert war. Weber ist eigentlich dafür bekannt innerhalb der CSU einer der liberaleren zu sein, der sich auch immer mal wieder von Rechten Tendenzen distanziert hat.
Man muss auch nicht immer reflexhaft jedes sich bietende Thema so ausschlachten, als stünde ein nationalsozialistischer Staatsstreich bevor.
Wenn man so gar nicht dazu in der Lage ist zu differenzieren wird irgendwann aus jeder Argumentation gegen rechts ein Einheitsbrei, die Nuancen verschwinden.
Damit ist niemand gedient!
Ansonsten muss man, unabhängig davon, dass Orban nicht zum ersten mal Gast auf der CSU Klausur ist, schon festhalten, dass der Kurs der CSU derzeit stramm nach rechts ausgerichtet ist. Wie die SPD, aber auch Merkel, das darstellen wollen, mit dieser CSU zu koalieren erschließt sich mir nicht.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die CSU mit der Landtagswahl vor der Brust besonders kompromissbereit Auftreten wird.
Immerhin heißt es in Bayern und der CSU immer schon "Bavaria first".
Auf bayrisch: Mir San mir!
#
Manfred Weber ist doch ein eher "harmloser" CSU Vertreter,  sein Kollege Dobrindt kennt nur "Attacke"
#
Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!

#
Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!

#
Ffm60ziger schrieb:

Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!



der Maulwurf war wohl Armin Laschet. Es war klar, dass da Infos "durchgestossen" werden
#
Ffm60ziger schrieb:

Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!



der Maulwurf war wohl Armin Laschet. Es war klar, dass da Infos "durchgestossen" werden
#
Tafelberg schrieb:

Ffm60ziger schrieb:

Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!



der Maulwurf war wohl Armin Laschet. Es war klar, dass da Infos "durchgestossen" werden

 weis ich nun auch. PS Kwelle bei dir auch ND ?
#
Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!

#
Das Klimaziel 2020 wird zerschlagen, aber das Klimaziel 2030 wäre immer noch machbar...
das wird vermutlich erst 2029 im Sinne der Industrie als nicht möglich erklärt.

Ich befürchte die neue Koalition schafft hier wieder eine ähnliche grandiose Rechnung wie 2005 (SPD + 0 % und CDU + 1 % ergibt + 2 % Erhöhung der MwSt)
#
Das wird Eintracht-Er freuen.
#
Tafelberg schrieb:

Ffm60ziger schrieb:

Maulwurf! Maulwurf in Berlin?  Maulwürfe sind schon lustige Gesellen.

Fakt ist Klimaziel 2020 gekanzelt und ratzt fatz vom Groko-Tisch. Die 7 von 10 der dreckigsten Kohlekraftwerken in Europa bleiben angeblich in der BRD weiter am Netz!



der Maulwurf war wohl Armin Laschet. Es war klar, dass da Infos "durchgestossen" werden

 weis ich nun auch. PS Kwelle bei dir auch ND ?
#
NTV und FFH.
Frau Nahles sollte sich ausruhen, ihre Stimme ist mehr als grenzwertig. Gute Besserung

#
Das wird Eintracht-Er freuen.
#
#
Warten auf Gro Ko
#
Warten auf Gro Ko
#
Ffm60ziger schrieb:

Warten auf Gro Ko



die wird kommen

falls wider Erwarten doch nicht, könnte es für einige Spitzenpolitiker unangenehm werden (Schulz, ggf. auch Merkel)
#
Man steht gerade vor einem Sondierungsfinale. nicht mehr und nicht weniger! Groko oder Koko?  
Der SPD-Sonderparteitag z.B. ist am 21. Januar. Dort wird auf auf Basis der Sondierung ja angeblich erst entschieden ob überhaupt Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden!

#
Ich bin schon ganz aufgeregt!
#
Ich bin schon ganz aufgeregt!
#
Brodowin schrieb:

Ich bin schon ganz aufgeregt!



hier Nervennahrung von #Thorsten Schäfer Gümbel


Teilen