Alles rund um die AfD - 2018/19


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 21. Januar 2020, 21:08 Uhr um 21:08 Uhr gesperrt weil:
#
wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.
#
Tafelberg schrieb:

wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.

Würde man ihn treffen, wäre ein lang gezogenes und deutlich artikuliertes "faschistische Drecksau" angemessen.
Sollte er daraufhin auch nur versuchen irgendwas zu entgegnen, dann ...
Ok. Lassen wir das!
#
Tafelberg schrieb:

wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.

Würde man ihn treffen, wäre ein lang gezogenes und deutlich artikuliertes "faschistische Drecksau" angemessen.
Sollte er daraufhin auch nur versuchen irgendwas zu entgegnen, dann ...
Ok. Lassen wir das!
#
FrankenAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.

Würde man ihn treffen, wäre ein lang gezogenes und deutlich artikuliertes "faschistische Drecksau" angemessen.
Sollte er daraufhin auch nur versuchen irgendwas zu entgegnen, dann ...
Ok. Lassen wir das!


Nach der Drecksau käme noch ein Nazischwein von mir. Jep, wir sind uns einig
#
Tafelberg schrieb:

wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.

Würde man ihn treffen, wäre ein lang gezogenes und deutlich artikuliertes "faschistische Drecksau" angemessen.
Sollte er daraufhin auch nur versuchen irgendwas zu entgegnen, dann ...
Ok. Lassen wir das!
#
FrankenAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.

Würde man ihn treffen, wäre ein lang gezogenes und deutlich artikuliertes "faschistische Drecksau" angemessen.
Sollte er daraufhin auch nur versuchen irgendwas zu entgegnen, dann ...
Ok. Lassen wir das!

Klappe zu, Affe tot.
#
FrankenAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

wer mich halbwegs kennt, weiß das ich mit Beleidigungen sehr spärlich umgehe und nicht zu meinem Stil gehört.
Wer wie Herr Brandtner aber permanent hetzt und polarisiert (siehe nach dem Halle Attentat, jetzt nach der Lindenberg Verdienstkreuzverleihung etc., Fechenheimer hat bestimmt noch mehr eingestellt), muss aber damit rechnen, dass man ihn ebenfalls hart ran nimmt. Ich sehe keinerlei Veranlassung meine Worte zurückzunehmen.

Würde man ihn treffen, wäre ein lang gezogenes und deutlich artikuliertes "faschistische Drecksau" angemessen.
Sollte er daraufhin auch nur versuchen irgendwas zu entgegnen, dann ...
Ok. Lassen wir das!

Klappe zu, Affe tot.
#
wie meinen?
#
wie meinen?
#
FrankenAdler schrieb:

wie meinen?

das beruhigt mich.

Ich hatte es vorhin tatsächlich nachgeschlagen. Bedeutet so viel wie hat sich erledigt, ist vorbei oder alles gesagt.
#
ja, wie bekommt man Brandner wieder los? Es sind sich ja wohl alle Parteien einig (die AfD Funktionäre wie Gauland sind so was von still), dass er als Rechtsausschuss Vorsitzender nicht mehr tragbar ist

https://www.insuedthueringen.de/region/thueringen/thuefwthuedeu/Union-SPD-Linke-Gruene-und-FDP-fordern-Ruecktritt-von-Stephan-Brandner;art83467,6981788
#
Brodowin schrieb:

60revax schrieb:

Gegen die AfD sein, da sind wir uns einig, aber diese Hass-Sprache geht gar nicht.

Du willst hier aber nicht ernsthaft in Abrede stellen, dass Brandner  ein widerwärtiges Schwein ist, oder?

Ich kann auch meine Ablehnung deutlich zum Ausdruck bringen, ohne dass ich zu Beleidigungen greife. Dass diese gerichtsfest sein können, wie im Falle Künast, ändert nichts an meiner Einstellung.
Auch ich halte Brandtner für untragbar als Vorsitzenden eines Bundestagsausschuß.

Ich denke, wir alle bedauern den Hass und die Hetze im Internet. Die von mir kritisierte Sprache nutzt der AfD mehr als sie ihr schadet. Es entsteht dann neben der vielfach besprochenen Opferrolle auch noch eine Wagenburgmentalität. Die festgefrorenen Umfrageergebnisse von 12-15% sprechen dafür.
#
60revax schrieb:

Ich denke, wir alle bedauern den Hass und die Hetze im Internet. Die von mir kritisierte Sprache nutzt der AfD mehr als sie ihr schadet. Es entsteht dann neben der vielfach besprochenen Opferrolle auch noch eine Wagenburgmentalität. Die festgefrorenen Umfrageergebnisse von 12-15% sprechen dafür.

Hast du schon mal mit so jemanden geredet? Ich habe es schon mehrmals versucht, kein einziges vernünftiges Argument kam an, die wurden immer mit irgendeinem Blödsinn abgeblockt. Da fällt es schwer nicht ausfallend zu werden, da so viel geballte Dummheit nur schwer erträglich ist.
#
60revax schrieb:

Ich denke, wir alle bedauern den Hass und die Hetze im Internet. Die von mir kritisierte Sprache nutzt der AfD mehr als sie ihr schadet. Es entsteht dann neben der vielfach besprochenen Opferrolle auch noch eine Wagenburgmentalität. Die festgefrorenen Umfrageergebnisse von 12-15% sprechen dafür.

Hast du schon mal mit so jemanden geredet? Ich habe es schon mehrmals versucht, kein einziges vernünftiges Argument kam an, die wurden immer mit irgendeinem Blödsinn abgeblockt. Da fällt es schwer nicht ausfallend zu werden, da so viel geballte Dummheit nur schwer erträglich ist.
#
Ja, da hast Du recht. "Es ist ein Kreuz mit der Dummheit. Da fällt mir folgendes Zitat ein:
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts." - Bertrand Russell
Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen.
#
Ja, da hast Du recht. "Es ist ein Kreuz mit der Dummheit. Da fällt mir folgendes Zitat ein:
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts." - Bertrand Russell
Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen.
#
60revax schrieb:

Ja, da hast Du recht. "Es ist ein Kreuz mit der Dummheit. Da fällt mir folgendes Zitat ein:
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts." - Bertrand Russell
Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen.

Diese merkwürdige Antwort auf propains Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Schauen wir uns doch zunächst mal Propains Beitrag an, der entgegen der sonstigen Gewohnheit des Users 60revax nicht zitiert wurde:

Hast du schon mal mit so jemanden geredet? Ich habe es schon mehrmals versucht, kein einziges vernünftiges Argument kam an, die wurden immer mit irgendeinem Blödsinn abgeblockt. Da fällt es schwer nicht ausfallend zu werden, da so viel geballte Dummheit nur schwer erträglich ist.

Es fällt auf, dass obige Antwort gar nicht passt. Propain hat klar Stellung genommen, dass man mit Rechten klare Kante sprechen sollte. Der User versucht nun, ihn mit "Ja, da hast du recht" einzugemeinden und verweist auf ein allgemeines Zitat, dass sich praktischerweise gegen "fools and fanatics" jeglicher Coleur richtet. Und dann wirds schmierig: "Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen". Wo steht denn der Herr 60revax? Auf der Seite von Propain wohl kaum, auch wenn er so tun möchte, als ob.

Der User 60revax ist seit 14.10.19 angemeldet und beteiligt sich fast ausschließlich am D&D. Hierbei vertritt er eine konservativ-wirstchaftsliberale Haltung. Vordergründige Abgrenzung zur AfD wird durch vehementes Verständnis für die Wähler im Osten relativiert. Insgesamt läuft dies auf die implizite Position "Wenn man mehr auf die Rechtswähler eingeht, wählen die nicht AfD" hinaus.

Dazu noch der Nick. "revax" steht für "wiederaktiviert". Es dürfte sich also um einen Wiedergänger handlen. Und ich ahne schon, mit wem ich hier schon mal das Mißvergnügen hatte.

#
60revax schrieb:

Ja, da hast Du recht. "Es ist ein Kreuz mit der Dummheit. Da fällt mir folgendes Zitat ein:
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts." - Bertrand Russell
Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen.

Diese merkwürdige Antwort auf propains Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Schauen wir uns doch zunächst mal Propains Beitrag an, der entgegen der sonstigen Gewohnheit des Users 60revax nicht zitiert wurde:

Hast du schon mal mit so jemanden geredet? Ich habe es schon mehrmals versucht, kein einziges vernünftiges Argument kam an, die wurden immer mit irgendeinem Blödsinn abgeblockt. Da fällt es schwer nicht ausfallend zu werden, da so viel geballte Dummheit nur schwer erträglich ist.

Es fällt auf, dass obige Antwort gar nicht passt. Propain hat klar Stellung genommen, dass man mit Rechten klare Kante sprechen sollte. Der User versucht nun, ihn mit "Ja, da hast du recht" einzugemeinden und verweist auf ein allgemeines Zitat, dass sich praktischerweise gegen "fools and fanatics" jeglicher Coleur richtet. Und dann wirds schmierig: "Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen". Wo steht denn der Herr 60revax? Auf der Seite von Propain wohl kaum, auch wenn er so tun möchte, als ob.

Der User 60revax ist seit 14.10.19 angemeldet und beteiligt sich fast ausschließlich am D&D. Hierbei vertritt er eine konservativ-wirstchaftsliberale Haltung. Vordergründige Abgrenzung zur AfD wird durch vehementes Verständnis für die Wähler im Osten relativiert. Insgesamt läuft dies auf die implizite Position "Wenn man mehr auf die Rechtswähler eingeht, wählen die nicht AfD" hinaus.

Dazu noch der Nick. "revax" steht für "wiederaktiviert". Es dürfte sich also um einen Wiedergänger handlen. Und ich ahne schon, mit wem ich hier schon mal das Mißvergnügen hatte.

#
^Danke!

Schön ists, dass es immer Menschen gibt, welche meine Gedanken (lesen) können, und diese dann auch noch gut aufschreiben oder wiedergeben.
#
60revax schrieb:

Ja, da hast Du recht. "Es ist ein Kreuz mit der Dummheit. Da fällt mir folgendes Zitat ein:
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts." - Bertrand Russell
Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen.

Diese merkwürdige Antwort auf propains Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Schauen wir uns doch zunächst mal Propains Beitrag an, der entgegen der sonstigen Gewohnheit des Users 60revax nicht zitiert wurde:

Hast du schon mal mit so jemanden geredet? Ich habe es schon mehrmals versucht, kein einziges vernünftiges Argument kam an, die wurden immer mit irgendeinem Blödsinn abgeblockt. Da fällt es schwer nicht ausfallend zu werden, da so viel geballte Dummheit nur schwer erträglich ist.

Es fällt auf, dass obige Antwort gar nicht passt. Propain hat klar Stellung genommen, dass man mit Rechten klare Kante sprechen sollte. Der User versucht nun, ihn mit "Ja, da hast du recht" einzugemeinden und verweist auf ein allgemeines Zitat, dass sich praktischerweise gegen "fools and fanatics" jeglicher Coleur richtet. Und dann wirds schmierig: "Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen". Wo steht denn der Herr 60revax? Auf der Seite von Propain wohl kaum, auch wenn er so tun möchte, als ob.

Der User 60revax ist seit 14.10.19 angemeldet und beteiligt sich fast ausschließlich am D&D. Hierbei vertritt er eine konservativ-wirstchaftsliberale Haltung. Vordergründige Abgrenzung zur AfD wird durch vehementes Verständnis für die Wähler im Osten relativiert. Insgesamt läuft dies auf die implizite Position "Wenn man mehr auf die Rechtswähler eingeht, wählen die nicht AfD" hinaus.

Dazu noch der Nick. "revax" steht für "wiederaktiviert". Es dürfte sich also um einen Wiedergänger handlen. Und ich ahne schon, mit wem ich hier schon mal das Mißvergnügen hatte.

#
Is de hawischer zurück ?
#
Is de hawischer zurück ?
#
Ich habs mir auch schon gedacht...
#
60revax schrieb:

Ja, da hast Du recht. "Es ist ein Kreuz mit der Dummheit. Da fällt mir folgendes Zitat ein:
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts." - Bertrand Russell
Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen.

Diese merkwürdige Antwort auf propains Beitrag hat mich nachdenklich gemacht. Schauen wir uns doch zunächst mal Propains Beitrag an, der entgegen der sonstigen Gewohnheit des Users 60revax nicht zitiert wurde:

Hast du schon mal mit so jemanden geredet? Ich habe es schon mehrmals versucht, kein einziges vernünftiges Argument kam an, die wurden immer mit irgendeinem Blödsinn abgeblockt. Da fällt es schwer nicht ausfallend zu werden, da so viel geballte Dummheit nur schwer erträglich ist.

Es fällt auf, dass obige Antwort gar nicht passt. Propain hat klar Stellung genommen, dass man mit Rechten klare Kante sprechen sollte. Der User versucht nun, ihn mit "Ja, da hast du recht" einzugemeinden und verweist auf ein allgemeines Zitat, dass sich praktischerweise gegen "fools and fanatics" jeglicher Coleur richtet. Und dann wirds schmierig: "Gut nur, dass wir beide wissen wo wir stehen". Wo steht denn der Herr 60revax? Auf der Seite von Propain wohl kaum, auch wenn er so tun möchte, als ob.

Der User 60revax ist seit 14.10.19 angemeldet und beteiligt sich fast ausschließlich am D&D. Hierbei vertritt er eine konservativ-wirstchaftsliberale Haltung. Vordergründige Abgrenzung zur AfD wird durch vehementes Verständnis für die Wähler im Osten relativiert. Insgesamt läuft dies auf die implizite Position "Wenn man mehr auf die Rechtswähler eingeht, wählen die nicht AfD" hinaus.

Dazu noch der Nick. "revax" steht für "wiederaktiviert". Es dürfte sich also um einen Wiedergänger handlen. Und ich ahne schon, mit wem ich hier schon mal das Mißvergnügen hatte.

#
stefank schrieb:

Hierbei vertritt er eine konservativ-wirstchaftsliberale Haltung. Vordergründige Abgrenzung zur AfD wird durch vehementes Verständnis für die Wähler im Osten relativiert. Insgesamt läuft dies auf die implizite Position "Wenn man mehr auf die Rechtswähler eingeht, wählen die nicht AfD" hinaus.

Dazu noch der Nick. "revax" steht für "wiederaktiviert". Es dürfte sich also um einen Wiedergänger handlen. Und ich ahne schon, mit wem ich hier schon mal das Mißvergnügen hatte.



In dem Beitrag 3679 als Antwort auf brockman schrieb ich:
"Zumindest die 26.000 die von der Linken und der SPD zur AfD gewandert sind (und die meisten von der CDU) will ich nicht aufgeben."
Und ich habe mich gegen Ausdrücke wie "widerliches Schwein" als Mittel der politischen Auseinandersetzung gewandt.
Das ist alles.
Was macht Stefan daraus. Ein "vehementes Verständnis für die Wähler im Osten"
Damit meint Stefan sicher nicht die Wähler von SPD oder CDU sondern die der AfD.
Ich habe kein Verständnis für Wähler, die den Nazi Höcke wählen. Punkt. Ich will aber ein Viertel der Wähler Thüringens nicht rassistischen und neofaschistischen Politikern überlassen. Besonders die, die beim letzten Mal demokratische Parteien wählten. Ist das klar genug?

"Zum Wiedergänger"
(Das ist im altertümlichen Volksglaube ein Untoter, der in alten Darstellungen als Verwesender oder Skelett dargestellt wird. - Nicht gerade freundlich, meinst du nicht?)

Lies mal "revax" rückwärts. Ein Name und dann eine Zahl die ich bei Passwörtern verwende. Da aber ein, "xaver06" zu Verwechselung geführt hätte....

Wenn ihr wollt, können wir uns gerne weiter zum thread Thema unterhalten.
#
Leute! Das hat aber lang gedauert!
Wobei ich ja erwartet hätte, dass der Kollege Hawischer die Größe hat, sich mit neuem Nick vorzustellen.
#
Die FAZ ist ja so eine Zeitung, die ich ja quasi in mein Herz geschlossen habe. In den Kommentarspalten tummeln sich scharenweise die AfD-Sympathisanten und seit der Causa "Artikel 13" und Rezo haben die sowieso bei mir verkackt. Jetzt hat die Zeitung aber den Vogel abgeschossen, indem sie zu ihrer 70-Jahr-Feier Herrn Gauland eingeladen hat. Die FR nimmt da wenigstens stramm Stellung:

https://www.fr.de/meinung/alexander-gauland-afd-sollte-nicht-demokratie-gegnern-feiern-13189499.html

Auch scharfe Attacke von Böhmermann:

https://www.morgenpost.de/politik/article227542687/Jan-Boehmermann-attackiert-FAZ-wegen-Party-mit-AfD-Chef-Alexander-Gauland.html
#
Der reaktionäre Teil der Interessenvertreter der Bourgeoisie ist wieder bereit, die Menschen für die Teilhabe an der Macht an den Faschismus zu verraten:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-17-cdu-politiker-wollen-gespraeche-mit-afd-fuehren-a-1294872.html

#
Der reaktionäre Teil der Interessenvertreter der Bourgeoisie ist wieder bereit, die Menschen für die Teilhabe an der Macht an den Faschismus zu verraten:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-17-cdu-politiker-wollen-gespraeche-mit-afd-fuehren-a-1294872.html

#
Matthias Meissner hat eine Liste der 17 dazu!
https://mobile.twitter.com/MatthiasMeisner/status/1191429607381241856

PS es geht also los, die Brandmauern werden durchlöchert und die bürgerliche Mitte ist am bohren!
#
Brandner verteidigt sich mit seiner Judaslohn Äußerung, das wäre zugespitzt und haben andere Abgeordnete auch schon verwandt.
o.k., dann ist dann mein "widerliches Schwein" -hatte nicht gedacht, dass hier solche Reaktionen kommen- auch zugespitzt und war sicher auch nicht astrein. Da Brandner Wiederholungstäter ist und permanent menschenverachtende Tweets kommen, konnte ich nicht anders
Viel wichtiger ist, dass der Geschäftsordnungsausschuss prüft, ob eine Abwahl möglich ist. Parteienrechtler haben dies bereits bejaht
#
Brandner verteidigt sich mit seiner Judaslohn Äußerung, das wäre zugespitzt und haben andere Abgeordnete auch schon verwandt.
o.k., dann ist dann mein "widerliches Schwein" -hatte nicht gedacht, dass hier solche Reaktionen kommen- auch zugespitzt und war sicher auch nicht astrein. Da Brandner Wiederholungstäter ist und permanent menschenverachtende Tweets kommen, konnte ich nicht anders
Viel wichtiger ist, dass der Geschäftsordnungsausschuss prüft, ob eine Abwahl möglich ist. Parteienrechtler haben dies bereits bejaht
#
Wo es hier ja auch schon um die FAZ ging. Beim Vorgänger erschien 1929 dieser Text: https://www.faz.net/aktuell/politik/historisches-e-paper/historisches-e-paper-nsdap-erstmals-im-badischen-landtag-16402663.html

Ich muss gestehen, dass einige der dortigen Thesen mich frappierend an heute erinnern. Zum Beispiel, die Betonung, dass die Mehrheit der Wählerschaft ja an demokratischen Traditionen festhalte, eine Koalitionstauglichkeit nicht gegeben sei, aber eine gefestigte Demokratie das alles schon aushalten müsse.


Teilen