Profile square

propain

48442

#
Ich habe gerade so einen Fall, eine alte Freundin, eigentlich überhaupt nie mit politischen Standpunkten aufgefallen und mir als sehr wissenschaftsinteressiert im Gedächtnis, meldet sich seit langem mal wieder und schickt mir nun ständig irgendwelche Links zu einschlägigen Plattformen. Es ist noch nichtmal der Inhalt aus diesen Quellen der mich gruselt, sondern die Art wie sie auf meine mittlerweile recht harrschen Einwände reagiert. Nämlich überhaupt nicht. Schreibt dann so merkwürdig sanft und freundlich und "empfiehlt" mir direkt den nächsten Bullshit.
Es wächst immer mehr die Erkenntnis, dass sie komplett gehirngewaschen wurde. Die Person von früher ist nicht mehr zuhause.
#
Einige Leute sind hartnäckig. Kenne auch so jemanden, der kam mir immer recht vernünftig vor, seit Corona hat der einen Knall. Schickt mir immer wieder blöde Filmchen, obwohl ich ihm schon mehrfach gesagt habe das mich dieser Blödsinn nicht interessiert. Keine Ahnung was da mit einigen passiert ist.
#
Schönesge schrieb:

ich sehe es schon eher als Unterhaltung an


ja wirkt in der Tat so, mit den z.T. albernen Thesen und Spielchen wie Spieler bei Instagramm erraten etc.
Eine Sportsendung hat aus meiner Sicht eigentlich nicht den Anspruch eine Unmterhaltungssendung zu sein, kann aber sein, dass ich nicht  mit dem Zeitgeist gehe.
#
Tafelberg schrieb:

Schönesge schrieb:

ich sehe es schon eher als Unterhaltung an


ja wirkt in der Tat so, mit den z.T. albernen Thesen und Spielchen wie Spieler bei Instagramm erraten etc.
Eine Sportsendung hat aus meiner Sicht eigentlich nicht den Anspruch eine Unmterhaltungssendung zu sein, kann aber sein, dass ich nicht  mit dem Zeitgeist gehe.


Das sollte eine Informationssendung sein und kein Stammtischgelaber. Aber wenn man schon Bildzeitungsschwätzer einlädt, dann kann eine Sendung nicht gut werden.
#
Schönesge schrieb:

Von daher verstehe ich hier überhaupt nicht den Aufschrei. Meine Güte, ist eine Unterhaltungssendung.

Ich weiß nicht. Ich mag falsch liegen, aber erwartet der Zuschauer beim "Heimspiel" nicht aktuelle Informationen? Siehe den Beitrag weiter oben, der sagte: "Ach, die Aufzeichnung war schon, dann ist ja nichts Neues mehr zu erwarten."
Wäre es nicht möglich gewesen, Hütter oder Younes oder beide zu einem Statement zu bewegen, worüber man dann in der Sendung hätte sprechen können?
Ich mag wieder falsch liegen, aber wenn solche Dinge bei den Bayern vorfallen, sitzt am Montag einer der Protagonisten bei "Blickpunkt Sport", zumindest aber wurde er am Sonntag oder Montag vormittag zu dem Thema befragt.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ich mag wieder falsch liegen, aber wenn solche Dinge bei den Bayern vorfallen, sitzt am Montag einer der Protagonisten bei "Blickpunkt Sport", zumindest aber wurde er am Sonntag oder Montag vormittag zu dem Thema befragt.



       

Das mit dem Studio würde ich im Moment ungern sehen, aber die Leute anzusprechen sollte man machen. Vom Dornbusch zum Waldstadion ist auch nicht so weit als das so etwas nicht möglich wäre.
#
Der Trump und seine Spießgesellen haben mal wieder lustige Äußerungen getätigt. Sie warnen davor das Biden pflanzliches Bier einführen will. Wie haben diese Trumpianer bis jetzt Bier gemacht? Die verblöden immer mehr diese Trumpianer.
#
propain schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Oder entwickelt hier sich ein ganz neuer Markt, bei dem man nach ner Trainer Beurlaubung nicht einfach nur froh ist, ihn mit möglichst wenig Abfindung von der Gehaltsliste zu bekommen, sondern ihn dann in der Winterpause für 6 Millionen an ein anderes Team verkaufen kann.

Mal schauen wann es den ersten Trainerberater gibt der beim Wechsel mitkassiert.

Na, Hütter hat doch im Zusammenhang mit Gladbach schon auf seine Berater verwiesen, oder? Schwer vorstellbar, dass die nix kassiert haben.
#
DBecki schrieb:

propain schrieb:

Exil-Adler-NRW schrieb:

Oder entwickelt hier sich ein ganz neuer Markt, bei dem man nach ner Trainer Beurlaubung nicht einfach nur froh ist, ihn mit möglichst wenig Abfindung von der Gehaltsliste zu bekommen, sondern ihn dann in der Winterpause für 6 Millionen an ein anderes Team verkaufen kann.

Mal schauen wann es den ersten Trainerberater gibt der beim Wechsel mitkassiert.

Na, Hütter hat doch im Zusammenhang mit Gladbach schon auf seine Berater verwiesen, oder? Schwer vorstellbar, dass die nix kassiert haben.

Das ging dann an mir vorbei
#
Der Unterschied vom Trainer und Spieler ist halt der normalerweise deutlich schnellere und größere Marktwertverfall.

Spielt ein Spieler mal 6 Spiele schlecht, setzt Du ihn auf die Bank und hoffst das er wieder besser wird. Verliert der Trainer 6 Spiele am Stück, hofft man selbst keine Abfindung zahlen zu müssen. Zudem war es noch nie gut, wenn der Trainer keinen Bock mehr auf den Verein hat. Wie oft haben Verein und Trainer schon bekanntgegeben sich am Ende der Saison zu trennen und dann den Trainer doch vorzeitig gefeuert, weil es danach nicht lief.

Selbst absolute Erfolgstrainer, wie Klopp in Dortmund oder Favre in Gladbach hatten sich bei ihren Teams halt aus erzählt und man hat sich, trotz langer Erfolgsserien, nach einer kurzen heftigen Misserfolgsserie, dann einfach auf ein Ende der Zusammenarbeit geeinigt.

Mal sehen wie dieser Trend nun mit hohen Ablösen für Trainer weitergeht. Das wird besonders interessant, wenn der erste der teuer bezahlten Trainer richtig floppt. Wenn so ein 7,5 Millionen Trainer zur ersten Winterpause fliegt, weil es einfach nicht passt.
Oder entwickelt hier sich ein ganz neuer Markt, bei dem man nach ner Trainer Beurlaubung nicht einfach nur froh ist, ihn mit möglichst wenig Abfindung von der Gehaltsliste zu bekommen, sondern ihn dann in der Winterpause für 6 Millionen an ein anderes Team verkaufen kann.

#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Oder entwickelt hier sich ein ganz neuer Markt, bei dem man nach ner Trainer Beurlaubung nicht einfach nur froh ist, ihn mit möglichst wenig Abfindung von der Gehaltsliste zu bekommen, sondern ihn dann in der Winterpause für 6 Millionen an ein anderes Team verkaufen kann.

Mal schauen wann es den ersten Trainerberater gibt der beim Wechsel mitkassiert.
#
Hat jetzt nix mit der WM-Vergabe sondern mit unserem korrupten DFB-Haufen im Allgemeinen zu tun. Ich wollte jetzt aber nicht noch einen extra Fred öffnen.

Der nächste Eklat unter Fritz Keller: In einer Sitzung vergleicht er Vize-Präsi Rainer Koch mit "Blutrichter" Roland Freisler, Richter im Dritten Reich, der 2.600 Todesurteile ausgesprochen hatte.

Dumme Frage: Wird man so, wenn man diesem Haufen beitritt? Oder ist das Aufnahmebedingung beim DFB? Interessanterweise war aber Koch auch schon jemand, mit dem Grindel nicht so richtig konnte. Das würde ja schon fast für seine Person sprechen... aber ich schätze mal, dass der genauso ein korruptes Ar*****och wie die anderen DFB-Granden ist.
#
Der Vergleich ist Scheiße, aber dieses Wendehals-Urteilen passt schon irgendwie. Arbeitete als Richter in einem Rechtsstaat, passt sich aber sofort an und spricht beim DFB Unrechtsstrafen wie Sippenhaft aus die es in einem Rechtsstaat nicht gibt.
#
Nachdem ich heute gelesen habe, dass in der Türkei nun der ganz knallharte Lockdown kommt, wollte ich doch mal gucken, ob sich jetzt der falsche Attila, der ja in die Türkei geflohen ist, da jetzt auch so engagiert dagegen vorzugehen.

Bin dabei auf diesen Artikel gestoßen: https://www.mannheim24.de/promi-show/attila-hildmann-ausland-tuerkei-unterkunft-villa-luxus-untergrund-hildbusters-telegram-hotel-90316455.html

Also scheint sich der Herr dort nun einfach ein schönes Leben zu machen und seinem Antisemitismus nun vollends freien Lauf zu lassen.
#
Mit seinen Vornamen Attila Klaus Peter Hildmann musste er in die Türkei flüchten, kommt abgekürzt AKP raus.
#
oldie66 schrieb:

Anthrax schrieb:

oldie66 schrieb:

Das ist ja mal ne krasse Einstellung.
Also sagt man jetzt zu allem was man eh nicht ändern kann ja und amen, unabhängig wie schlecht man es vielleicht findet?
Und ein "ich kanns eh nicht ändern, also ist es mir egal" soll dann schon die positive Steigerung sein?


Wie kommt man auf so eine schwachsinnige Schlussfolgerung?


Deine Aussage

Wenn Hinti sich hinstellt und sagt "Ja um Gottes Willen! Das geht doch nicht!" ändert das gar nichts.

Und seien wir ehrlich, das wissen wir doch alle.
Er hätte vielleicht nocht sagen können "Was soll ich machen? Ich kanns nicht verhindern"


lässt wenig Spielraum für andere Schlussfolgerungen zu.


Babbel doch kei dumm Zeuch.

Weil ich sage Hinti hätte sagen können was er will und hat mal nicht "Oh nein! Diese Idioten" gesagt, ist die absolut logische Schlussfolgerung, dass ich zu allem was man eh nicht ändern kann ja und amen sage.

So blöd kann man doch nicht sein.
#
Er könnte natürlich was von klarer Kante erzählen und regelmäßig in einer Hooligankneipe einen saufen gehen. Schon albern wie sich manche aufführen nur weil er nicht den Empörten gegeben hat.
#
derexperte schrieb:

23.35 Uhr



die Fernsehzeit ist und bleibt eine Freechheit, ja, ich weiss, dass man es Online sehen kann.
#
Tafelberg schrieb:

derexperte schrieb:

23.35 Uhr



die Fernsehzeit ist und bleibt eine Freechheit, ja, ich weiss, dass man es Online sehen kann.

Vor allem hat nicht jeder Internet, von daher ist es einfach nur bescheuert es auf diese Uhrzeit zu stellen.
#
Da kommt mit den Impfungen scheinbar echt Zug in die Sache. Nachdem meine Frau und ich ja letzte Woche festgestellt haben aus beruflichen Gründen Impfgruppe 3 zu sein, haben wir beim Hausarzt meiner Frau nachgefragt, der uns auf eine Warteliste gesetzt hat.

Nun haben wir für Mittwoch schon nen Termin. Auf die Nachfrage, welche Belege dafür benötigt werden, dass wir Impfgruppe 3 sind kam als Antwort: "Ach, wir haben so viel Impfstoff bekommen, dass wir uns bei allen gemeldet haben, die sich bei uns auf die Warteliste haben setzen lassen." Kann natürlich der Vorteil einer Kleinstadt mit guter Hausarzt Auslastung sein. Aber insgesamt habe ich das Gefühl, dass es doch immer schneller geht, mit den Terminen.
#
Es hieß ja auch das die Hausärzte selbst entscheiden können. Wenn sie ihre schweren Fälle durch haben können sie mit den leichten Fällen weiter machen.
#
SemperFi schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

Die Erklärung "Ist nicht 100% fit!" ist aus meiner Sicht nicht schlüssig - wenn ein Spieler nur 15 Minuten spielen kann, dann lasse ich ihn zuhause. Was soll so jemand auf der Bank?


Seien wir doch ehrlich, wäre Younes zu Hause geblieben, würde hier getobt, warum man ihn nicht wenigstens für die letzten 15 Minuten mitgenommen hat, um nochmal was zu drehen.

Mag ja sein, aber das sollte doch nicht Grundlage des Handelns der sportlich Verantwortlichen sein.
#
greg schrieb:

SemperFi schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

Die Erklärung "Ist nicht 100% fit!" ist aus meiner Sicht nicht schlüssig - wenn ein Spieler nur 15 Minuten spielen kann, dann lasse ich ihn zuhause. Was soll so jemand auf der Bank?


Seien wir doch ehrlich, wäre Younes zu Hause geblieben, würde hier getobt, warum man ihn nicht wenigstens für die letzten 15 Minuten mitgenommen hat, um nochmal was zu drehen.

Mag ja sein, aber das sollte doch nicht Grundlage des Handelns der sportlich Verantwortlichen sein.

Wenn jemand noch keine 90 Minuten kann, so kann man ihn doch in der Zweiten Halbzeit für einige Zeit bringen. Ist doch wirklich nichts neues das so etwas gemacht wird, nicht selten haben solche Spieler einem Spiel noch mal eine Wende gebracht.
#
Hit-Man schrieb:

Die Fans waren auch leistungsfähiger als Spieler

Aber nicht schneller. 😎
#
Basaltkopp schrieb:

Hit-Man schrieb:

Die Fans waren auch leistungsfähiger als Spieler

Aber nicht schneller. 😎

Die Spieler sind auch topfit, haben sich die ganze Saison ausgeruht.
#
Diegito schrieb:

Da werden Dinge konstruiert, man man man...

Das wollte ich auch grad schreiben. Die haben ja noch nicht mal Belege für ihre Unterstellungen, bzw. Fakten, die der Äußerungen der Aduktorenprobleme widersprechen. Stattdessen werden unbeantwortete Fragen in den Raum geschmissen.
Habe glaub ich Forum mal gelesen die FR sei die grüne Bild, bei solchen Artikeln kann man das bestätigen.
#
BeneSupporter schrieb:

Habe glaub ich Forum mal gelesen die FR sei die grüne Bild

Das wurde hier im Forum schon des öfteren gesagt und die FR zeigt immer wieder das es zu stimmen scheint.
#
Frage an die Experten: könnte Hinti aufgrund seiner Aussagen nach dem Spiel gesperrt werden?
#
Kastanie30 schrieb:

Frage an die Experten: könnte Hinti aufgrund seiner Aussagen nach dem Spiel gesperrt werden?

Was soll der Grund für diese Sperre sein?
#
Hyundaii30 schrieb:

Er sollte jetzt der Mannschaft Druck machen und allen zeigen das man die CL unbedingt erreichen möchte.

Und woher genau weißt Du, dass er das nicht macht?

Hyundaii30 schrieb:

Nur so erreicht man die besonderen Ziele.

Welche besonderen Ziele hast Du eigentlich schon so erreicht?

Hyundaii30 schrieb:

Nicht in dem man kurz vor Schluss sich mit dem erreichten zufrieden gibt.

Wer genau macht das?
#
In Gladbach hat Hütter nach dem Spiel zumindest bewiesen das er nicht mehr voll dabei ist, hatte er im Interview nach dem Spiel von einem Sieg seiner Mannschaft gesprochen. Auch wenn er sich gleich korrigiert hat, er hat es erst mal gesagt und das sagt auch ein bisschen was aus.
#
Was ich am schlimmsten fand ist das unser "Kaiser" nicht zur Rechenschaft gezogen wurde! Für mich der größte Betrüger damals und der hat auch die meiste Kohle eingesackt. So viel zu der Lobby in Deutschland. Von wegen Demokratischer Sozialistischer Rechtsstaat. Nichts anderes als Kapitalistische Diktatur läuft hier ab und mit Hartz 4 führte man die Stasi Zeiten noch geviefter weiter.
#
SGE Fummler schrieb:

Was ich am schlimmsten fand ist das unser "Kaiser" nicht zur Rechenschaft gezogen wurde! Für mich der größte Betrüger damals und der hat auch die meiste Kohle eingesackt.

Auch Bayern München hat davon profitiert, seit dem machen die ihre Trainingslager da unten und viel werden die da nicht für bezahlt haben.
#
eismann98 schrieb:

Wo genau ist jetzt der Unterschied zu Boxen, UFC, etc.? Übrigens Sportarten, über die BILD, Sport1 und so weiter liebend gerne berichten. Unbeteiligte gefährden ist ein NoGo, aber wenn ein paar Leute sich einvernehmlich die Köpfe einhauen wollen, wüsste ich nicht, was dagegen spricht. Muss nicht zwingend während Corona sein. Aber dazu ist es ja gestern auch nicht gekommen, weshalb ich diese Diskussion noch unnötiger finde.

Ziemlicher Unsinn.
Es sind regelmäßig Unbeteiligte involviert. Nämlich die Polizisten, die per Gesetz leider gezwungen sind diese Schwachköpfe auseinander zu halten. Andernfalls würden sie sich nämlich selbst strafbar machen.
Und nur weil die gestern ihren Job offensichtlich ordentlich gemacht haben, ist es ja wohl nicht zu mehr gekommen.
#
oldie66 schrieb:

Es sind regelmäßig Unbeteiligte involviert.

Das gilt nur für Vorfälle in und um das Stadion und selbst da stimmt es nicht immer. Dort finden aber die wenigsten Kämpfe statt, von den meisten Aufeinandertreffen bekommt man nichts mit weil die irgendwo auf dem Acker statt finden.
#
Diegito schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Deine Kritik an der Art der Maßnahmen wird hier weitgehend geteilt, ist aber auch nicht gerade neu. Dass du das jetzt an den Masken festmachst ist vollkommen unverständlich, da hier ein vorbildlich umgesetzter Lernprozess nach Erkenntnisgewinn stattfand.

Wenn du natürlich lieber nach dem Wissensstand von Januar 2020 verfahren würdest - ist dein Bier.


Das mit der jetzt eingeführten FFP2 Masken-Pflicht für Alle im ÖPNV ist nur ein kleiner Baustein von vielen Absurditäten.
Lustigerweise war ich im Jahr 2020 sogar ein Befürworter von FFP2 Masken, und zwar dort wo es Sinn macht. Bei den vulnerablen Gruppen. Da hat es nur keine Sau gejuckt oder es wurde für nicht notwendig erachtet, da sind wir noch alle mit Stoffmasken rumgelaufen. Es ist also nicht so das ich FFP2 per se für eine schlechte Sache halte.
Das der 16 jährige Teenager jetzt ne FFP2 Maske tragen muß ist für mich allerdings ausgemachter Mumpitz.
Vor allem hat es keinen merklichen Effekt auf die Eindämmung des Virus. Es ist eine von vielen pseudo-Maßnahmen und Symbol-Einschränkungen die mich nur noch Kopfschütteln lässt.


RT hat schon recht: absurd ist, dass wir nach 1 Jahr Pandemie jetzt über Masken diskutieren.
Ich räume gern ein, dass man über die Maskenpflicht im Stadtpark diskutieren kann. Ich würde sie persönlich nicht infrage stellen, aber bitte.

Was ich aber beim besten Willen nicht begreifen kann, ist, wenn jemand heute, nach all den Erfahrungen, wieder damit anfängt, dass Masken bei Teenagern, im ÖPNV oder sonst wo, "absurd" sein sollen. Diegito, wo hast du die letzten 12 Monate gelebt?

Für den Teenager mag es harmlos sein, aber er steckt sich an und trägt das Virus weiter. Überall hin. In die Schule. Nach Hause. In den Freundeskreis. Da kannst du den Kopf schütteln wie du willst. Und steck dir deine vulnerablen Gruppen sonstwo hin. Diese Diskussion fange ich jetzt nicht nochmal von vorne an.

Manchmal frage ich mich, ob du solche einfachen Zusammenhänge nicht begreifen willst oder nicht begreifen kannst.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Manchmal frage ich mich, ob du solche einfachen Zusammenhänge nicht begreifen willst oder nicht begreifen kannst.

Der weiß genau was er macht, er macht hier einfach seine Spielchen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Deine Kritik an der Art der Maßnahmen wird hier weitgehend geteilt, ist aber auch nicht gerade neu. Dass du das jetzt an den Masken festmachst ist vollkommen unverständlich, da hier ein vorbildlich umgesetzter Lernprozess nach Erkenntnisgewinn stattfand.

Wenn du natürlich lieber nach dem Wissensstand von Januar 2020 verfahren würdest - ist dein Bier.


Das mit der jetzt eingeführten FFP2 Masken-Pflicht für Alle im ÖPNV ist nur ein kleiner Baustein von vielen Absurditäten.
Lustigerweise war ich im Jahr 2020 sogar ein Befürworter von FFP2 Masken, und zwar dort wo es Sinn macht. Bei den vulnerablen Gruppen. Da hat es nur keine Sau gejuckt oder es wurde für nicht notwendig erachtet, da sind wir noch alle mit Stoffmasken rumgelaufen. Es ist also nicht so das ich FFP2 per se für eine schlechte Sache halte.
Das der 16 jährige Teenager jetzt ne FFP2 Maske tragen muß ist für mich allerdings ausgemachter Mumpitz.
Vor allem hat es keinen merklichen Effekt auf die Eindämmung des Virus. Es ist eine von vielen pseudo-Maßnahmen und Symbol-Einschränkungen die mich nur noch Kopfschütteln lässt.
#
Diegito schrieb:

Das der 16 jährige Teenager jetzt ne FFP2 Maske tragen muß ist für mich allerdings ausgemachter Mumpitz.

Warum? Ist mir neu das der Virus um Teenager einen Bogen macht.