Splash
Profile square

PhillySGE

5032

#
Und wer interessiert sich hier, außer hawischer und dir, für die interventionalistische linke?
Nur weil der hawischer versucht hier Leute in deren Nähe zu rucken soll das jetzt plötzlich unser Thema sein?
Ganz davon abgesehen, dass die iL auch hinsichtlich der Demos nur ein Protagonist von vielen sind.
Ein typischer Reflex der Rechten, wann immer man Polizeigewalt anprangert ist es, diese durch gewalttätige Deppen aus den Reihen der Demonstrationsteilnehmer zu relativieren.
Beuthsche Logiken könnte man das nennen, würde man das auf Eintracht Fans und die polizeilichen Übergriffe die diese erfahren mussten beziehen.
#
Mich interessiert weder die iL noch das Thema.
Ich wollte nur von dir wissen "wer" In diesem Thread in schöner Regelmäßigkeit als Konservativer wenig Probleme damit hat, wenn staatliche Exekutivorgane die vielgehasste Linke mit teils drakonischer Härte angehen. Auch rassistische, neonazistische, tief im System verwurzelte rechte Verstrickungen werden schulterzuckend in Kauf genommen und an richtiger Stelle genussvoll relativiert. (FA)
Ich kann das in diesem thread nicht raus lesen und bat freundlich um Aufklärung

Im Corona thread lese ich des öfteren Forderungen über ein drakonischeres Vorgehen der Polizei (Knüppeln. Wasserwerfer etc) gegenüber von Schwurblern bzw. Teilmnehmern der Anti-Corona-Versammlungen
Auffällig ist, dass ein solches Vorgehen von vielen gefordert wird, während die Gleichen dann aufschreien wenn es gegenüber Linksradikalen geschieht.
Diese Beißreflexe verstehe ich widerum nicht.
#
Sowenig es Sinn macht, mit einem beißwütigen Hund darüber zu diskutieren, ob ich in den Hof darf den der bewacht, macht es Sinn mit einem polemischen "Konservativen" mit Scheuklappen für alles was alternative Gesellschafts- und Wirtschaftsmodelle betrifft, in einen Diskurs über demokratische Zukunftsmodelle zu treten.
Der Hund nimmt an, man wolle Schaden anrichten, eine alternative Sichtweise oder Erwartung kann er nicht zulassen, der sog. Konservative ist bei allem was nach "Sozialismus" riecht, also bei quasi jeder Kritik am kapitalistischen Wirtschaftssystem so wie es sich derzeit ausprägt, damit beschäftigt linksextremistische Bezugspunkte aufzutun um jede Kritik, jeden Ansatz umfassend zu diskreditieren.

In diesem Thread wird das in schöner Regelmäßigkeit deutlich, dass man als Konservativer dann, natürlich, wenig Probleme damit hat, wenn staatliche Exekutivorgane die vielgehasste Linke mit teils drakonischer Härte angehen. Auch rassistische, neonazistische, tief im System verwurzelte rechte Verstrickungen werden schulterzuckend in Kauf genommen und an richtiger Stelle genussvoll relativiert.

Bei solchen Beißreflexen - worüber soll man da diskutieren?
#
Wie viele Konservative gibt es denn in diesem thread bzw. Forum? 1-2 Personen? Zumindest sind sie deutlich in der Minderheit udn kriegen hier ja mit aller Regelmäßigkeit deutlich in die Fresse. Ich kann nicht heraus lesen, dass diese rassistische oder rechte Verstrickungen schulterzuckend in Kauf nehmen betr. der gestrigen Demo.
Tausende Gewaltbereite ohne Abstände und Masken auf den Straßen. Bei den Schwurbler-Verdammlungen wird ja hier stringent Härte & Weggeknüppel & Wasserwerfer gefordert

Die IL wird vom Verfassungsschutz beobachtet und ihre Hashtags sind verstörend:
#wie enteignen euch alle
#wer hat der gibt
#tag der wut


#
Keine Ahnung wie gut CM wirklich informiert ist, er schliesst einen Tausch Silva-Jovic aus:

"Mit dem Angreifer gibt es nach SPORT1-Informationen ein Agreement, der Top-Angreifer darf demnach für eine Summe ab 30 Millionen Euro wechseln."
https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2021/04/silva-so-gut-wie-weg-eintracht-frankfurt-bereitet-sich-auf-abgang-vor
Eintracht-Topstürmer so gut wie weg!
#
ChenZu schrieb:

Tafelberg schrieb:

demnach läuft es auf Glasner hinaus, es sei denn die Gerüchte um Fischer und Matarazzo (Schreibweise überprüft) sind doch valide?

Dumm nur, dass da noch zwei andere Clubs einen Trainer suchen und beide haben (wesentlich) mehr Geld als wir für Transfers zur verfügung: Berlin und Leverkusen.        

Wenn es bei Glasner auf eine AK hinausläuft dann ist diese Summe fix, sprich dann kostet das uns genauso viel (6,5 Mio?) wie ggf. Berlin oder Lev.
Außerdem bekommen wir für ja für Adi auch noch die kolportierten 7,5 Mio. Von daher sollte es, gemessen an den Finanzen, eher weniger scheitern.

Anders sähe es nur aus, sofern Glasner seine AK verstreichen ließe und die Ablöse demnach frei verhandelbar wäre. In dem Fall könnte es dann auch durchaus so sein, dass uns ein anderer Verein finanziell überbietet.
#
Glaubt jemand das die Eintracht 5-6,5 Mio für nen Trainer ausgibt?
Dafür gab´s Ndickas, Jovic´s, Kostic´s etc.
Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen.
#
EintrachtOssi schrieb:

Man kann nur hoffen das es Fischer wird.
Glasner wäre auch gut.
Ten hag kenne ich nicht.
Roger Schmidt will ich nicht bei uns sehen.

Jederzeit würde ich Schmidt und ten hag sowieso , einem glasner vorziehen. Glasners Stiel ist mir zu defensiv im Vergleich zu den anderen.
#
zuuuuu defensiv ist sein Stiel nicht, du kannst ja WOB verfolgen und hast sie ja gesehen gg uns.
Etwas defensiver als der Hütterische ja und nur eine Richtung  ala Peter Bosz will hier doch auch niemand sehen.
In der Tat wirkt er wie ne Schlaftablette irgendwie unlebendig.
Das Gegenteil wäre dann der Prolet Im Jogger aus Rostock, der nonstop kaugummikauend durch die Trainerzone stampft und wie ein Silberrücken brüllt und trommelt
#
Schönesge schrieb:

Ich könnte mit Rosen oder Krösche gut leben, beide sehr jung, entwicklungsfähig und beide schon einiges nachzuweisen.

Sollen unsere Verantwortlichen mal machen.

Krösche fänd ich besser.
Rosen hat zwar mehr Erfahrung, aber so alles in allem scheinen mir die Ergebnisse mit Hoffenheim doch ziemlich mittelmäßig, Sind auch mindestens einmal fast abgestiegen. Und auch die beiden Trainer nach Nagelsmann waren jetzt nicht gerade so der Kracher.
Da finde ich Krösches Bilanz schon deutlich besser, wenn man sich der Erfolg in Paderborn mit kleinem Geld und jetzt die Platzierung und die Transfers bei den Dosenköppen anguckt.
#
Ich weiß, es kommt primär auf´s Fachliche an. Hat ja in Paderborn gut geliefert. Wie die Aufgabenteilung in Leipzig weiß ich nicht, die arbeiten dort wohl im Dreierteam.
Aber Krösche halt ne Ausstrahlung wie ein Kasten Knete.
Der lacht nie in Interviews, wirkt völlig emotionslos und bierernst und hat immer so zusammen gekniffene, ernste & traurige Augen
Bobic ist ja auch nicht wirklich der Sympathischste.
Aber irgendwie sollte der SV ja auch zum Club passen, fesseln und mitreißen können. Krösche wirkt fad, blass und kommt rüber wie ein Walldorfschüler.
#
Wahrscheinlich kam es zu einem Riss in der Matrix, weil zum ersten mal seit dem Bestehen dieser Frage, die Antwort nicht "das sind keine Fans, sondern Idioten" war. Diese Antwort hört man dann noch 50 mal von allen Interviewpartnern, alle fühlen sich moralisch überlegen und die Matrix besteht weiter.

Wer sich kloppen will, soll sich halt ohne unbeteiligte kloppen. Corona war ja jetzt auch kein Teil der Fragestellung.
#
Schobbe schrieb:

Wer sich kloppen will, soll sich halt ohne unbeteiligte kloppen. Corona war ja jetzt auch kein Teil der Fragestellung.

"click & beat" sollte auch in Coronazeiten bei entsprechender Inzidenz möglich sein
#
Berlin, Augsburg und Bremen könnten im Sommer evt auch Trainer suchen.
Ziemlich viel Bewegung auf dem Trainermarkt.
DA wird schon einer für uns abfallen
#
soviel dann auch zum Thema, der Trainer ist total wichtig bei einem Transfer. Wer ist nächstes Jahr Trainer in Köln?
#
halleric schrieb:

soviel dann auch zum Thema, der Trainer ist total wichtig bei einem Transfer. Wer ist nächstes Jahr Trainer in Köln?

Eben.
Vor allem wer ist da nächstes Jahr Sportlicher Leiter, denn Heldt steht da ja auch vor einer ungewissen Zukunft?
Das zum Thema der SV ist total wichtig für die Trainerfindung welcher wieder wichtig ist für Spielertransfers ist....
#
Diegito schrieb:

anno-nym schrieb:

Wir haben doch auch momentan genug sportliche Kompetenz in den Gremien. Mittlerweile sollten wir doch so weit sein, das der Verein vorgibt in welche Richtung es gehen muss und welche Philosophie verfolgt wird und wir nicht abhängig davon sind was ein Trainer oder SV vorgibt.


Es gibt aber sicherlich Trainer die wissen wollen mit welchem SV man ein paar Jahre zu tun haben wird.
Das ist ja schon ein wichtiger Ansprechpartner für den Trainer. So lange dort Unklarheit herrscht wird der eine oder andere Trainer der evtl. Interesse hätte wohl eher erstmal abwarten mit einer festen Zusage.



Und umgekehrt gilt das auch. Der neue SV möchte doch sicherlich nach seinen Vorstellungen "gestalten". Der Trainerposten ist dabei sogar die wichtigste Personalie. Deshalb hieß es ja auch ganz klar, dass zuerst der SV ausgesucht werden soll, damit der dann nach seinen Vorstellungen den Trainer holen kann. Wenn Peter Fischer und Axel Hellmann auf einmal genügend sportliche Kompetenz haben sollen, warum braucht es dann überhaupt einen neuen SV, denn dann ist doch alles super. Diese beiden und auch Frankenbach haben ganz gewiss ihre Kompetenzen, aber mE nicht unbedingt im sportlichen Bereich.

Dass man von dieser Reihenfolge seit gestern abgerückt zu sein scheint, wirkt auf mich nicht überzeugend. Da könnte etwas nicht stimmen.
#
Die sind seit 20 Jahren Teil des Zirkus, hocken Samstag für Samstag auf irgendwelchen Tribünen. Natürlich haben die im Laufe der Zeit ein Gespür wer zur SGE passt bzw. die passende DNA hat und wer nicht. Auch hat er gesagt., dass hierbei nicht nur das "Sportliche"  entscheidend sei.
Als Mitglied Hauptauschusses des AR´s ist er quasi Geschäftsführer des AR und unter "Umständen" würde er auch eine Verpflichtung Trainer vor SV in Betracht ziehen.

Ich stimme deinem letzten Satz zu: Es scheint zumindest ein Ereigniss eingetreten zu sein, sei es dass der Kandidat nicht so einfach aus seinem Vertrag kommt, die Ablöseforderung evt. zu hoch zu sein scheint oder gar abgesagt hat und man mit einem anderen Kandidaten tiefere Gespräche führt
#
DeMuerte schrieb:

...keiner aus der Mannschaft hat sich bisher negativ über Adi Hütter geäußert, keiner hat bisher bestätigt, dass Hütters bevorstehender Abgang irgendeinen Einfluss auf die Mannschaft genommen hat. Auch Hütters Aussagen auf einer der letzten PK, bzgl. des Verhältnisses zur Mannschaft, hat keiner aus dem Team widersprochen.


Ganz im Gegenteil sogar:
Speziell Kevin Trapp hat einem möglichen Zusammenhang sogar explizit und wehement widersprochen.
#
Das stimmt.
Und wenn ich mich recht entsinne, hat Peter Fischer gestern im AS auch gesagt, dass das Timing über Hütter´s Abgang von der Eintracht genau so gewollt war, damit kein Rumgeiere entsteht. Und er hat erwähnt, dass Hütter bei der "Ich bleibe-Aussage" noch kein Angebot von den Fohlenfreaks vorliegen hatte
#
Bei Sky wurde Folgendes gemutmaßt:

Flick zum DFB
Nagelsmann zu Bayern
Marsh zu Leipzig
Glasner zu Salzburg

Klingt irgendwie stimmig und fast schon logisch. Dann wären Marsh und Glasner bei uns raus.

Ich bin momentan völlig ratlos, wer es werden könnte, hoffe aber, dass es noch vor dem Mainz-Spiel eine Entscheidung getroffen wird, damit sich die Spieler wieder auf das Wesentliche konzentrieren können.
#
Waren doch Beide nie ernsthaft ein Thema.
Marsch ist seit 2015 Teil der RB Familie und fühlt sich da sauwohl. Hat in dutzenden Interviews gesagt, dass er gerne nach Leipzig möchte. New-York-Salzburg-Leipzig. Passt. Dazu keine AK

Glasner hat angeblich eine AK über 5 Mio und ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das aufbringen unabhängig von Corona.
#
Ich würde Fischer´s Aussagen dahingehend interpretieren, dass Sie sehr wohl wissen wer Trainer werden soll bzw. hier bereits Einigkeit besteht, während es beim SV wohl noch etwas dauern könnte bzw. da wohl etwas dazwischen gekommen ist/sich geändert hat
#
Ja gegen Mannschaften aus der Topgruppe haben die echt Probleme. Ich denke das ist unsere große Chance, da die ja noch harte Gegner haben und nur einen Punkt Vordprung.
Dortmund hingegen sehe ich am Ende der Saison vor uns.
#
chuky88 schrieb:

Ja gegen Mannschaften aus der Topgruppe haben die echt Probleme. Ich denke das ist unsere große Chance, da die ja noch harte Gegner haben und nur einen Punkt Vordprung.
Dortmund hingegen sehe ich am Ende der Saison vor uns.

Dortmund spielen so dermaßen unkonstant und sind instabil diese Saison, dass ich nicht davon ausgehe das die alle Spiele gewinnen.
Sollte Leipzig heute gewinnen, haben die dann in 14 Tagen auch wieder Bock und könnten um 15.30 mit nem Sieg gegen die Majas ihre letzte Chance wahren, denn die Bayern treten erst im Abendspiel an
#
Da musste aber nicht noch der SV als erste Amtshandlung nen neuen Trainer finden.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Da musste aber nicht noch der SV als erste Amtshandlung nen neuen Trainer finden.

Im Abstiegsfalle schon, denn Kovac´s Vertrag galt nur für Liga 1. Dann hat der auch noch in 2 Monaten 12 Spieler für insgesamt 2 Mio verpflichtet. Die Dringlichkeit mit aller Macht auf Teufel komm raus nen neuen SV zu installieren, sehe ich nicht. Man sollte auf die vorhandenen Strukturen der SGE vertrauen
Mit dem Präsi und den beiden anderen Vorständen (alle seit über zwei Jahrzehnten im Verein) zum dem Hübner & Manga & Bobic ist doch ausreichend sportliche Kompetenz vorhanden.
#
Scheißegal wer es wird Hauptsache wir kriegen möglichst schnell einen Sportvorstand  damit wir wieder handlungsfähig sind und wieder Planbarkeit eintritt und Ruhe einkehrt.
Dachte man wäre soweit mit Gesprächen...
#
Ralfe schrieb:

Scheißegal wer es wird Hauptsache wir kriegen möglichst schnell einen Sportvorstand  damit wir wieder handlungsfähig sind und wieder Planbarkeit eintritt und Ruhe einkehrt.
Dachte man wäre soweit mit Gesprächen...

Wir sind handlungsfähig und geplant wird eifrig auf allen Ebenen. Der Trainermarkt wird intensiv sondiert und es ist nicht auszuschließen das bald jemand feststeht.
Weshalb denn irgendwas panisch überstürzen?
Bobic wurde am 25.5.16 vorgestellt, obwohl 1 Jahr klar war das HB in seine letzte Saison geht.
#
Wenn Igli Tare zu uns kommt dann wäre das super.

Milinkovic savic und correa kann er gleich mitbringen.
Tare hat in Rom wirklich großes geleistet.
#
oder sein derzeitges Trainerteam (alle Verträge enden 21)
#
Macht es nicht gerade Sinn, einen Trainer zu holen, der sehr ähnlich spielen lässt wie Hütter?
Erstens ist die Kaderplanung sicher auf die Spielweise ausgerichtet, zweitens muss sich die Mannschaft nicht komplett auf ein völlig anderes System umstellen und drittens lässt man wohl auch die Jugend Mannschaften schon so spielen.
#
Genau das meinte ich gestern in der #311
Wenn der Verein die Struktur vorgibt und klar ist welcher Spielstiel gewünscht ist, dann kann der AR auch zeitgleich mit Trainern und SV verhandeln und ich würde wirklich vom Glauben abfallen wenn das nicht auch geschieht.
Glasner hat den Spielstiel aus Linz bei WOB installiert: 3-4-3 Je nach Position der Flügelspieler wechselt das dann in ein 5-4-1
WOB spielt defensiver als wir, kassieren dadurch weniger Gegentore, legen Wert auf flache Pässe. Ähnlich wie bei uns lässt sich deren DM beim Spielaufbau tief fallen und ist für den Spielaufbau verantwortlich. Im Speil gg uns haben sie früh nachgesetzt und dann recht zielstrebig nach vorne gespielt

Die Frage ist, ob die SGE bereit ist die AK zu bedienen (5 Mio wird gerüchtet). Das kann ich mir irgendwie nicht ganz vorstellen. Und ob es Sinn für Glasner macht, von derzeitigen Tabellen 3 zum 4 zu wechseln? Der Beef mit Schmadtke/Schäfer könnte zumindest ein Argument sein
#
PhillySGE schrieb:

[quote=nisol13]
(Kaderplanung ist bereits abgeschlossen)


Ach und das weißt du aus welcher Quelle?
Also soweit ich mitbekommen habe, hat Ben Manga lediglich für alle möglichen Szenarien (CL, EL, ConfL,Buli) einen möglichen Schatten-Kader aufgestellt.
Aber abgeschlossen ist da nach meiner Ansicht noch gar nichts.
Denn wenn es mit angedachten Spielern aus diesen Schatten-Kader zu keiner Einigung kommt, sie vorher woanders unterschreiben, sich in den letzten Spielen schwer verletzen, wird es mit Sicherheit einen Nachrück-Kandidazen geben usw. usw.

Evtl. hat auch der neue SV oder Trainer Kontakte oder Verbindungen zu einen Spieler, den wir sonst nicht bekommen würden

Also ich teile deine Meinung das die
Trainermarkt mit Sicherheit sondiert wird und auch schon erste Machbarkeits-Anfragen abgeklopft wurden.
Aber dennoch oder auch deswegen kann man nicht sagen die Kaderplanung sei abgeschlossen.

Mit Sicherheit obliegt die Zusammenstellung des Teams einer gewissen Spiel-Philosophie und man wird eben einen Trainer verpflichten der seinen Stil ähnlich ausrichtet.
#
AllaisBack schrieb:

Ach und das weißt du aus welcher Quelle?

Es geisterten mehrere Interviews von Hübner im SAW und den threads rum, in denen er gesagt hat, dass der Kader für die neue Saison steht, außer es würde noch etwas aussergewöhnliches passieren (keine Quali für den intern. Wettbewerb)
Ich denke, dass der Verein klare Vorgaben bzw. Spiel-System-Philosophie hat und danach wird dann der Trainer ausgesucht/eingestellt.(siehe aktuelle Flick und Glasner Diskussionen) Die Trainer haben zu mMn. zurecht kaum Einfluss auf die Kadergestaltung.
Klar wird sondiert und intensiv gesprochen, natürlich auch parallel in Absprache mit dem neuen SV.
#
Raggamuffin schrieb:

planscher08 schrieb:

Entweder bist du Querdenker oder ein Regierungstreuer. Keine gute Entwicklung. Es muss auch kritische Stimmen geben die weder was mit Querdenken noch Regierungstreu zu tun hat.

Ich weiß nicht wie das bei dir aussieht aber ich rede und diskutiere viel mit Freunden und Bekannten und jeder hat was an den Maßnahmen zu kritisieren. Niemand davon ist auch nur in der Nähe von Querdenkern zu verorten.
Es gibt einen Unterschied zwischen Kritik und Geschwurbel.


Und genau deswegen verstehe ich die Empörung über Liefers-Video nicht. Er hat sich kritisch geäußert ohne jetzt in Geschwurbel abzudriften. Gerade dieser Alarmismus der Medien ist doch unerträglich. Alles ist noch schlimmer, noch tödlicher, überquillende Krankenhäuser, Kühllaster usw. Nur noch beatmete Patienten im TV. Es macht einen zunehmend mürbe und kaputt im Kopf. Meine Kinder wollen mittlerweile das man nicht über Corona redet, weil es eigentlich alles überlagert.
#
planscher08 schrieb:

Und genau deswegen verstehe ich die Empörung über Liefers-Video nicht. Er hat sich kritisch geäußert ohne jetzt in Geschwurbel abzudriften. Gerade dieser Alarmismus der Medien ist doch unerträglich.

Neben Liefers beteiligen sich noch weitere 50 Kulturschaffenden.
Problematisch wird´s dann wenn die Intellektuellen, Künstler & Kulturschaffenden , also die sonst sehr links eingeordneten Akteure, eben nicht so einfach als „Rechte oder Schwurbler“ abgestempelt werden können.

Wenn wir jetzt aber schon da sind Kunst nur noch zu akzeptieren wenn Sie politisch korrekt ist oder der eigenen Meinung entspricht, dann ist der Weg zu entarteter Kunst nicht mehr sehr weit.
Wer legt denn fest ab wann etwas erlaubte Kunst ist oder nicht?
Und et voila, die getroffenen Hunde bellen und machen genau das was die 52 Künstler eigentlich anprangern. Der Shitstorm der Medien gegen Menschen die nicht der vorgegeben Meinung sind, ist doch genau das was eben angeprangert wird.