Avatar profile square

edmund

14480

#
edmund schrieb:

Neubauten auch Schwurbler?
Schxxx, den Blixa mochte ich



Neiiiiin   , die sind keine

Nur der Vergleich deutsche Bands ( stell dir vor es läuft Yü Gung und danach gleich Luftdingsda ) Der Schock
#
Danke, dann bin ich (in dieser Sache) beruhigt
#
Bands : Neubauten --- Nena     ( merkt ihr was ? )

Ihre Musik passt zu den Querdenkern . Hätte es damals schon welche gegeben , währe es ebenso gewesen.
#
Neubauten auch Schwurbler?
Schxxx, den Blixa mochte ich
#
..."lieber Herr Spahn...??
#
Ich halte mittelenglische Umgangsformen für einen guten Mindeststandard
#
Lieber rt,
ich wundere mich, dass Du immer noch sagst, es nicht zu verstehen.
Ich beziehe mich in meinen Äußerungen erkennbar auf die forumsinterne Kommunikation.
Da es hier keine Nichtdenker gibt (nicht mal die, für die die Stadionöffnung die allein seligmachende Entscheidung wäre, zahle ich dazu), gehen Deine Fragen ins Leere.
Meine Freundin arbeitet in der Gerontopsychiatrie. 13 von 26 Bewohnern sind binnen weniger Wochen gestorben.
N hatte selbst einen mittleren Verlauf mit vier Tagen auf Normalstation, Blutdruck- und Lungenfunktionsprobleme etc.
Und ich habe in Reaktion auf das Astra-Zeneca - Verbot mit einem Freund einen Brief an Herrn Spahn verfasst.
Den füge ich gleich hier noch ein und dann widme ich der Familienarbeit.


#
Sehr geehrter, lieber Herr Spahn,

**"Trust your government"**, das war mein Motto in den letzten 365 Tagen. Ich habe es oft genug an andere weitergegeben. Jede*r hat gelernt in der zurückliegenden Zeit: Personen, Institutionen, die Gesellschaft. "Irren ist menschlich", ein heilsamer Satz für uns alle während der Pandemie.

Es ist Großes geschaffen worden - durch unbeirrtes politisches Handeln: die gemeinsame Beschaffung von Impfstoff in europäischer Verantwortung. Das Mitbedenken internationaler Verpflichtung und Solidarität. Es ging und geht nie alleine um das Geschehen hierzulande.

Aber heute, hier, vor unserer jeder Haustür: der Weg ist klar. Unabweisbar, Auftrag durch den Amtseid. **Impfen! Impfen! Impfen!** Hunderttausendfach, nach Millionen zählend, jede Woche. In Deutschland. Mit alleroberster Priorität im staatlichen Handeln.

Es geht. **Andere Länder machen es uns vor.** Wir sind schlecht darin bislang. Verhaken uns in Zuständigkeitsfragen, bringen Ressourcen nicht an den Start, hängen Bedenken hinterher, dem Datenschutz, bauschen - zuletzt heute - Kleinigkeiten wie sieben Komplikationen bei 1,6 Mio. Impfungen zu einer Prüfangelegenheit auf.

Kurz und knapp: **Setzen Sie die Dynamik eines funktionierenden Gesundheitssystems in Gang!** Geben Sie unverzüglich die Impfstoffe - alle! - in die Hände der Haus- und Betriebsärzte. Die können das: verteilen. Es klappt jeden Winter millionenfach mit der Grippe-Impfung.

Es ist fünf Minuten nach zwölf. **Zögerndes Impfen und staatlicher Dirigismus nimmt den möglichen Tod von Menschen in Kauf.** Es gefährdet das gesundheitliche und seelische Wohlergehen sehr vieler Menschen. Es raubt unseren Kindern Entwicklungschancen. Es behindert die dringend notwendige gesellschaftliche Öffnung. Es ist durch keinen sachlichen Umstand um uns herum mehr zu rechtfertigen.

Sie müssen handeln! Und das System vom Kopf auf die Füße stellen. Jetzt!

Mit freundlichen Grüßen
#
edmund schrieb:

We agree to disagree.

Gilt das auch für Verschwörungstheoretiker und unsolidarische Arschlöcher, die mich und meine mir Nahen bedrohen und eine komplett verantwortungslose Polizei(führung), die das laufen ließ, immer wieder, ob in Dresden, Berlin, Leipzig, München oder gestern in Kassel?

Ich hab neulich einen Freund getroffen, der ist kaputt, wenn er zwei Stiegen hoch geht, fährt Rad wie ein Rentner und riecht und schmeckt nix mehr.
Erkrankt ist er im Dezember gewesen.

Solche Menschen in Kassel gestern nehmen all das in Kauf und scheißen auf die Erkrankten und Verstorbenen sowie das medizinische Personal, das sich den ***** aufreisst.

Hier wurde ohne Not ein Fass Benzin ausgekippt und ein Streichholz reingeworfen.Und zur Sicherheit noch zwei drei Hölzer hinterher.
Da hört bei diesem Thema bei mir das Verständnis auf.
Aber bitte, vielleicht habe ich deine Worte auch völlig falsch verstanden, ich lass mich gerne korrigieren.
#
Lieber rt,
ich wundere mich, dass Du immer noch sagst, es nicht zu verstehen.
Ich beziehe mich in meinen Äußerungen erkennbar auf die forumsinterne Kommunikation.
Da es hier keine Nichtdenker gibt (nicht mal die, für die die Stadionöffnung die allein seligmachende Entscheidung wäre, zahle ich dazu), gehen Deine Fragen ins Leere.
Meine Freundin arbeitet in der Gerontopsychiatrie. 13 von 26 Bewohnern sind binnen weniger Wochen gestorben.
N hatte selbst einen mittleren Verlauf mit vier Tagen auf Normalstation, Blutdruck- und Lungenfunktionsprobleme etc.
Und ich habe in Reaktion auf das Astra-Zeneca - Verbot mit einem Freund einen Brief an Herrn Spahn verfasst.
Den füge ich gleich hier noch ein und dann widme ich der Familienarbeit.


#
@rt:
Du hast mich komplett missverstanden.
Danke an Werner und Luzbert, die mich so gut zu kennen scheinen, um an meiner Statt zu antworten.
Schönen Abend der ganzen Runde!
#
SGE_Werner schrieb:

Abschließend dazu: Ich empfinde in den letzten Jahren eine zunehmende Radikalität und Unversöhnlichkeit bei Diskussionen zu verschiedenen Themen, in denen die Protagonisten gar kein Interesse daran haben, ausgewogen und offen an eine Thematik ranzugehen.

Das von dir in diesem Thread ist mehr als nur lächerlich. Du bist der beste Beweis das du keinerlei Interesse hast dich nur annähernd zu informieren, da kommt nur überhebliches Gesabbel. Du wirfst Leuten von vorne weg Geschwurbel vor, bevor überhaupt der erste Beitrag kommt. Der größte Schwurbler hier im Thread bist du, wohnst in einem Glashaus und schmeißt eimerweise mit Steinen um dich.
#
Ich teile Werners Beitrag auch nicht im Detail, vor allem nicht in jeder Formulierung.
Aber er legt die Finger in eine Wunde.
Das ist offensichtlich.
Werner hier so blöd von der Seite anzumachen, empfinde ich als peinlich.

Zur Forumsethik könnte gehören:
Wir sind Eintracht.
Der Herrgott hat einen großen Zoo.
Und unser Zoo hier ist komplett okay ohne Skorpione und Giftschlangen.
Da gibt es (wert?-) konservative, die sich der Union verbunden fühlen
Da gibt es liberale Sozialökologen und überragende Statistiker
Da gibt es links-liberale Grüne
Da gibt es enttäuschte Sozialdemokraten
Da gibt es links-grüne diverser Herkunft
Da gibt es Piraten und Satiriker
Da gibt es Freunde von Jutta und den "Linken"
Da gibt es undogmatische, nicht so schematisch Verortbare

Hier sind keine Faschos und Antisemiten am Start.
Das finde ich schon mal ziemlich gut.

Warum hier manche (auch Mods übrigens) lieber persönlich als sachlich argumentieren, erschließt sich mir nicht.
Logischerweise sind wir alle genervt (nach über einem Jahr Pandemie), müssen dieses Genervtsein aber nicht in Aggrosprech übersetzen.

Diskurs ist wichtiger als Dogma.
We agree to disagree.
Diese beiden Sätze empfinde ich als enorm wertvoll für mich, für unsere Gesellschaft, auch für die Diskussionskultur hier.

Wir sind Eintracht.
#
Naja.
#
Was ist falsch an der Aussage?
Oder teilst Du mein positives Vorurteil nicht?
#
Würde es dir etwas ausmachen, ihn zum RA umzuschulen? Hier besteht noch Bedarf.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Würde es dir etwas ausmachen, ihn zum RA umzuschulen? Hier besteht noch Bedarf.

😂
#
Mal sehen, was aus der neuen Europapartei Volt wird. Immerhin aus dem Stand 4 Sitze im Römer. Ist dann wohl eine Fraktion.
#
Volt jetzt auch im niederländischen Parlament.
Schön
#
Sehr hübsch, dass viele sich bei "der Partei" bedanken
#
Aber auch nicht zu sehr.
Mit dem Wahlschein einfach am Sonntag in das Wahllokal gehen, in das Du immer schon mal wolltest.
#
Wobei ich annehme, da ja auch die Ortsbeiratswahlen stattfinden, dass Du also nur in Deinem OBR-Bezirk das volle Programm bekommst
#
Andreas85 schrieb:

Wenn man jetzt den Wahlbrief am Wahltag noch abgeben möchte sollte man sich beim Wahlamt am besten informieren, wo man dies tun kann.

Die Briefwahl ist quasi einem bestimmten Wahllokal zugeordnet, in dem nur diese ausgezählt wird. Nur dort darfst du auch den Wahlbrief abgeben.
Mit deinem Wahlschein allerdings darfst du in allen Wahllokalen deines Wahlbezirks wählen. Der Wahlleiter muss dann einen Sondervernerk fertigen und die Nummer deines Wahlscheins vermerken. Alles ein bisschen kompliziert.
#
Aber auch nicht zu sehr.
Mit dem Wahlschein einfach am Sonntag in das Wahllokal gehen, in das Du immer schon mal wolltest.
#
Meine Schwester erzählt den Leuten immer, ich sei in der "Entwicklungshilfe" (sie sagt nicht Entwicklungszusammenarbeit, wie es richtig heißt) tätig.
Dabei arbeite ich nur in Offenbach
#
Ich habe eine (vermutlich sehr dumme) Frage und bin zu faul zum Suchen. Vielleicht kann sie mir jemand einfach beantworten, der sich besser auskennt als ich ...

Beispiel:

1.) Ich habe 90 Stimmen
2.) Ich möchte diese einer kleinen Partei zukommen lassen, Personen sind mir hierbei egal
3.) Ich kreuze also "oben" an
4.) Die kleine Partei hat nur 20 Personen auf der Liste

Habe ich jetzt also nur 60 Stimmen abgegeben, oder bekommt die kleine Partei alle 90 Stimmen? Ich vermute, dass ich noch 30 Stimmen bei anderen Personen setzen kann, aber stimmt das wirklich?
#
I would say
Yeeeeeeeees
#
edmund schrieb:

Und ich habe den auch noch gewählt 🙈

2013
#
edmund schrieb:

edmund schrieb:

Und ich habe den auch noch gewählt 🙈

2013

Oder noch früher? 😊
#
Und ich habe den auch noch gewählt 🙈
#
edmund schrieb:

Und ich habe den auch noch gewählt 🙈

2013
#
Und ich habe den auch noch gewählt 🙈
#
J_Boettcher schrieb:

Viele Unentschieden und ein Auswärtssieg, hätte ich gerne


3 Auswärtssiege.

Wir, Schalke und Bielefeld.
Der Rest wäre mit unentschieden schon ok.
#
Cyrillar schrieb:

J_Boettcher schrieb:

Viele Unentschieden und ein Auswärtssieg, hätte ich gerne


3 Auswärtssiege.

Wir, Schalke und Bielefeld.
Der Rest wäre mit unentschieden schon ok.

Genau so!
#
ich kann das Unverstaendnis oder Nichtverstehen der Basics sogar in gewisser Weise nachvollziehen (nicht verstehen), demonstriert die Politik das Nichtverstehen der Basics doch regelmaessig, inkosistentes Verhalten ist fuer die Kommunikation toedlich.

Ich erinnere auch nochmal an das Interview mit Melanie Brinkmann, die berichtet hat, dass es Ministerpraesidenten gab, die nach einem Jahr noch nicht in der Materie sind.

#
Da sagst Du viel Wahres.
@Jojo et al. :
Gestern lag auf einer Offenbacher Intensivstation ein 20 jähriger, der auf eine Lungentransplantationsliste gesetzt wurde (Q: Ärztin)