Avatar profile square

edmund

14391

#
Ich bin gespannt, ob Olaf Scholz von den Medien als gleichberechtigter Kandidat gesehen wird.
Es gab stets Duelle der beiden aussichtsreichsten KandidatInnen im TV...
Und dann gab es für FDP, Grüne, Linke und so noch eine Extrarunde
#
Gut möglich, dass heute ein paar Meldungen weniger sind, weil vorgestern vllt. etwas weniger getestet wurde (Feiertag statt Samstag/Werktag), so dass das Minus heute noch mal etwas stärker ist. Aber egal wie... Wir sind heute vierstellig.

Todeszahlen etwas höher heute als am letzten Montag. Intensivpatienten überraschend für einen Montag gesunken. Das heißt, wir dürften morgen unter 5.000 sein.

Über 30 Mio Impfungen, wie schon bekannt. 4,7 Mio Impfungen in einer Woche sind schon ein starkes Stück, davon 4 Mio Erstimpfungen. Mittlerweile sind fast 61 % der über 60 Jährigen geimpft. Bis Freitag, spätestens Samstag, dürften wir bei 2/3 sein (66,7 % eben).



Was mich etwas wundert, sind die immer etwas niedrigen Zweitimpfungszahlen. Bis jetzt sind wir immer ca. 10 % unter dem, was 6 Wochen später (Biontech / Moderna) bzw. 12 Wochen später (AZ) verimpft werden müsste. Evtl. lassen manche die Impfung flöten, evtl. gibt es auch Meldeverzögerungen usw.

Diese Woche dürften wir knapp 20 % mehr Zweitimpfungen haben als letzte Woche. Also vermutlich irgendwas mit 800.000 - 900.000. Nächste Woche nähern wir uns dann der Millionen-Marke.
In der Woche vom 17. Mai sind es dann plötzlich 2,5 Mio , die Woche drauf 3 Mio und die erste Juni-Woche dürften wir bei knapp unter 3 Mio liegen. In diesen drei Wochen dürften wir dann kaum mehr als jeweils 2-3 Mio Erstimpfungen packen.
#
Erstmal, herzlichen Dank, Werner,
Könnte es nicht sein, dass die niedrigere Zweitimpfungsquot damit zu tun hat, dass diejenigen, die Covid-19 hatten, nur eine Impfung (frühestens sechs Monate danach) bekommen?
#
fromgg schrieb:

Die Erstimpfung mit Biontech war überraschend frei von Nebenwirkungen. Die zweite wird wohl heftiger.


Bei den Biontech/Moderna-Stoffen ist wohl fast immer die Zweitimpfung stärker. Gut, dass meine am 16. Juni mitten in meine Urlaubswoche fällt und ich ohnehin zuhause rumgammele und EM schaue.
#
Welche EM? 😊
#
Loite, seit heute läuft eine Aktion. Wir versuchen 51.500 Postkarten bis zum nächsten Spiel zu bekommen.

Hier gibt es Infos
https://twitter.com/fanaktion51500/status/1388096632105930759?s=21

Macht mit unter #forzaSGE

#
Done und mit Bild auf Twitter verteilt
#
Über das menschenverachtende Tun von Alt- und Neunazis kann es keine zwei Meinungen geben.

Aber das Unrecht hat viele Seiten.
Zur Erinnerung an die auf der Flucht aus der DDR erschossenen Menschen:
Heute vor 46 Jahren erneuerte der Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates, Erich Honecker folgenden Beschluss:

"Nach wie vor muss bei Grenz-
durchbruchsversuchen von der Schusswaffe rücksichtslos Gebrauch gemacht werden, und es sind die Genossen, die die Schusswaffe erfolgreich angewandt haben, zu belobigen."

Rücksichtslos soll der Genosse sein und erfolgreich. Dann gibt's ein Lob.
Erbärmlich, dass es immer noch eine Partei gibt, die sich weigert die DDR einen Unrechtsstaat zu nennen.

#
60revax schrieb:
Über das menschenverachtende Tun von Alt- und Neunazis kann es keine zwei Meinungen geben.

Das wäre ein starkes Statement gewesen.

60revax schrieb:
Aber

Nein, kein Aber! Mit dem Aber beginnt die Relativierung!

60revax schrieb:
das Unrecht hat viele Seiten.

Das ist so banal wie richtig.

60revax schrieb:
Zur Erinnerung an die auf der Flucht aus der DDR erschossenen Menschen:
Heute vor 46 Jahren erneuerte der Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates, Erich Honecker folgenden Beschluss:
"Nach wie vor muss bei Grenz-
durchbruchsversuchen von der Schusswaffe rücksichtslos Gebrauch gemacht werden, und es sind die Genossen, die die Schusswaffe erfolgreich angewandt haben, zu belobigen."


Du erinnerst an ein finsteres Kapitel der deutschen Geschichte. Furchtbar. Verbrecherisch.
Es in einem Atemzug mit den Verbrechen, dem millionenfachen Mord an den europäischen Juden und vielen anderen zu nennen, finde ich unerträglich.

60revax schrieb:
Rücksichtslos soll der Genosse sein und erfolgreich. Dann gibt's ein Lob.
Erbärmlich, dass es immer noch eine Partei gibt, die sich weigert die DDR einen Unrechtsstaat zu nennen.

Ich kenne die Beschlusslage der Linken nicht. Ich vermute, dass kein Ramelow und keine Wissler zögern würden, die DDR einen Unrechtsstaat zu nennen.
Gleiches, da bin ich mir fast sicher, gilt für die Unterstützer dieser sozialdemokratischen Partei (Die Linke) hier im Forum.
Das, was Du hier machst, ist Maaßensprech. Die ungeheuerliche de-facto-Gleichsetzung des NS mit dem grandios gescheiterten Versuch DDR.
Hawischer, stelle das bitte richtig, sonst sind Deine Beiträge oben leider nichts wert. Differenzieren ist die wichtigste Tugend des politischen Gedenkens und des historischen Bewusstseins.
Äquidistanz zu Nazis und Altstalinisten (so es die überhaupt noch gibt) ist geschichtsvergessen und unter Deinem Niveau.
#
Mir fallen gerade die Erinnerungen auf, auf die hawischer aufmerksam macht.
Respekt dafür, dass Du Dich hier klar antifaschistisch äußerst und allen Opfern des NS-Terrors gedenkst.
Im Kampf gegen Nazis einträchtlich
Von FA über rt bis Hawischer.
#
Hab eine richtig tolle Karte online erstellt. Jetzt bin ich traurig, dass ich mir keine Kopie als Erinnerung für mich gekauft hab. Na egal, ob 1,2,3,4,5,6,7 oder 9 Punkte,  ob Mailand oder Madrid: Hauptsache CL!
#
Ich befürchte, dass sieben Punkte nicht reichen würden
#
reggaetyp schrieb:

Schön, dass ihn immerhin eine Person gelesen hat.


Gelesen hab ich ihn auch. Nur beschäftige ich mich nicht mit Schauspielern oder anderen A, B oder C bis F Promis und bin entsprechend wenig dazu in der Lage einzuschätzen, wie groß deren Einfluss ist.
Gut, Bleibtreu ist mir ein Begriff und Liefers hab ich jetzt mal gegoogelt.
#
Liefers heute Abend um 2015 im Ersten.
Meistens ziemlich cool
#
In Österreich treiben nunmehr vermehrt 'Quertrinker' ihr Unwesen:

https://youtu.be/Ndmonv6nCtQ
ZiaglTV-Reportage: "Unter Quertrinkern"

Die Lösung könnte Wissenschaftlern der Uni Wien zufolge in 'Anti-Gehn-Tests' zu sehen sein.
#
Sehr schön.
Prosit!  🍻
#
WuerzburgerAdler schrieb:

FrankenAdler schrieb:

Danke für den Grundkurs "Wählen für Dummies".
Wirke ich echt so bescheuert, dass du glaubst mir sowas auf diesem Niveau erklären zu müssen?

Jepp. 😋

War klar!
Bocksbeutlgsicht garstiges!
#
FrankenAdler schrieb:

Bocksbeutlgsicht garstiges!

Das muss ich mir merken, sehr geil!
#
Bei uns in BW regieren die bereits ein halbes Jahrzehnt.
Und es gibt immer noch Diesel und Schnitzelbrötchen an der Tanke und Toiletten für Männlein und Weiblein.
#
Misanthrop schrieb:

Und es gibt immer noch Diesel und Schnitzelbrötchen an der Tanke und Toiletten für Männlein und Weiblein.

Krass!
#
Bei uns in BW regieren die bereits ein halbes Jahrzehnt.
Und es gibt immer noch Diesel und Schnitzelbrötchen an der Tanke und Toiletten für Männlein und Weiblein.
#
Misanthrop schrieb:

Bei uns in BW regieren die bereits ein halbes Jahrzehnt.

Sogar ein ganzes Jahrzehnt.
Iudex non calculat 😁
#
Da ein Link ja...

Wahlforschende äußern sich zu Umfragen der letzten Wochen und möglichen Fortsetzungen.
Wenn ich es richtig verstehe, ist es nicht gut bestellt um die SPD
#
Tafelberg schrieb:

ich bin nicht in FB und lese auch nicht oder relativ selten Kommentare bei Onlineartikel. Ich fahre gut damit und für den Blutdruck ist es auch besser.


Ich bin auf Facebook aktiv, lese öfters online Kommentare zu diversen Themen und mir geht es gut -inklusive Blutdruck- dabei.

Gut das geklärt zu haben!
#
Dann hast Du eine stabile Gesundheit oder bist nur in einer linksliberalen Blase unterwegs?
Allein die Hinweise von Werner und Luzbert zeigen mir, dass viel Irrsinn in der Welt ist.
Da verstehe ich Tafelberg komplett, sich ein wenig davon fernzuhalten.
#
@ Ragga

https://www.tagesspiegel.de/politik/europaeische-volt-bewegung-ein-bisschen-gruen-ein-bisschen-liberal/23273320.html

https://www.zeit.de/campus/2019-05/volt-europawahl-parteien-eu-europaparlament-kleinpartei/komplettansicht

Vielleicht sind wir hier wirklich einfach bei einer Partei, die sich über Mundpropaganda und Internet einen Platz geschaffen hat und durch kleinere Spenden. Sicherlich werden sich dann bestehende Politiker aus anderen Parteien drangeheftet haben, auch nix Neues.

Ich habe Volt nie als links angesehen, eher einfach als pro-europäisch, das Thema Digitalisierung haben sie auch gut eingenommen. Für mich hatte das immer was von einer pro-europäischen internet-affinen Partei, also ein bisschen die Nachfolge des Piratenpartei-Spektrums.

Die Frage ist ja, was sie kommunal angehen will. Hier bei den Kommunalwahlen und Landtagswahlen im Ländle sind Volt definitiv vor allem mit dem Thema Digitalisierung aufgefallen, sprich Anträge per App / Internet usw.
#
Wohl nicht so nerdig und viel femininer als die Piraten.
Mehr so wie Marina Weisband?
Die ist klasse! 😘
#
Wahrscheinlich hat mein Telefon so eine Art Spamfilter bei JD installiert
#
Hawischer, damit wir es hier nicht zu gemütlich haben.
Ich begrüße sehr, dass sich CDU und Linke in der Opposition befinden, die können aus verschiedenen Perspektiven das Mitte-Bündnis angehen.
Nicht schlecht für eine lebendige Demokratie.
#
Classiks schrieb:

Ernstgemeinte Frage: Was ist an Volt so verkehrt?

Ist zwar von der unbeliebten Jutta Ditfurth, deshalb trotzdem recht erhelkend hinsichtlich des Hintergrunds der Partei:

https://www.google.com/url?q=http://www.jutta-ditfurth.de/dl/dl.pdfa%3Fdownload%3DDitfurth-Was-Ihr-nicht-Volt-20210301.pdf&sa=U&ved=2ahUKEwi-sanz5KHwAhUGFRQKHQdXDLMQFjAAegQICRAB&usg=AOvVaw0MOlC4JzDchfZ22YkTlP0P
#
Da der Link nicht mehr funktioniert, was nicht schlimm ist bei Juttchen, zwei Worte, warum ich Volt sympa finde.
Junge Leute, europäisch orientiert, wenig Dogma, viel best practice (gerade das kann für Kommunen sinnvoll sein) und frischer Wind.
Dazu kommt, dass ich es demokratietheoretisch sinnvoll finde, wenn es Opposition von beiden Seiten gibt
#
Weiß jemand ne Wohnung in Hessen oder BW oder so?
#
FrankenAdler schrieb:

Weiß jemand ne Wohnung in Hessen oder BW oder so?

Gibt's nur für Landeskinder und mit Residenzpflicht